Preisgelder für Einsatz im Nachwuchsleistungssport

Landessportbund RLP vergibt 200.000€ an ausgewählte Vereine

Verbandsnews > Landessportbund Rheinland-Pfalz Veröffentlicht am Montag, 09. Mai 2022

Quelle: Pixabay / rotia (Symbolbild)

Im Rahmen des Vereinswettbewerbs „BÄM PLOPP BOOM“ vergibt der Landessportbund 200.000 Euro an 43 rheinlandpfälzische Vereine. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist wurden aus allen 67 Bewerbern die Vereine als Gewinner ausgewählt, die sich im Einsatz für den Nachwuchsleistungssport besonders hervorgetan haben. Finanziert werden die Preisgelder aus der Zusatzlotterie „Sieger-Chance“ der „Lotto-GlücksSpirale“.

In der Kategorie A mit mindestens 300 Vereinsmitgliedern gewinnen der „TSV Schott Mainz“ (Fußball weiblich) und die „Coblenzer Turngesellschaft“ (Kunstturnen) die Höchstsumme von 10.000 Euro. Der „AC Mutterstadt“ (Gewichtheben), die „TuS Hachenburg“ (Kufensport) und der „SSC Trappenberg“ (Wassersport) erhalten 7.500 Euro. Über 5.000 Euro können sich insgesamt acht Vereine freuen. Weitere elf Vereine aus der Kategorie A erhalten 2.500 Euro.

Die Kategorie B umfasst Vereine mit weniger als 300 Mitgliedern. Hier gewinnt die „Rudergesellschaft Treis-Karden“ die Summe von 10.000 Euro. 7.500 Euro bekommen die Vereine „Taekwondo Axel Müller“, der „GSC Frankenthal“ (Fußball, Leichtathletik, Handball), der „SRC Heimbach-Weis“ (Skisport), die „RSG Trier“ (Rhythmische Sportgymnastik) und der „RV Treviris Trier“ (Rudern). Außerdem erhalten insgesamt vier Vereine 5.000 und neun weitere Vereine 2.500 Euro.

Von der Jury wurden sowohl bereits vorhandene als auch neue Projekte mit einem Preisgeld ausgezeichnet. Das Hauptaugenmerk der Jury lag dabei darauf, dass die Vereine ein möglichst langfristiges sowie kreatives Konzept zur leistungssportlich-orientierten Nachwuchsarbeit vorstellen.

Auch im Jahr 2023 wird der Vereinswettbewerb wieder veranstaltet, um Vereine aus dem olympischen, paralympischen, deaflympischen und nicht olympischen Leistungssport bei der Nachwuchsarbeit zu unterstützen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Kuriose TV-Panne

Mit einem versehentlich eingeblendeten Tickerlaufband hat die britische BBC für große Aufregung gesorgt. Während der TV-Übertragung des Senders „BBC N...

Tränenreiches Karriereende

Die Karriere von Jo-Wilfried Tsonga ist vorbei. Trotz einer starken Leistung verliert der Franzose sein Erstrundenmatch der French Open. Die Fans feie...