Ein Auftakt nach Maß

Sportbund Rheinland startet in die Sportabzeichen-Saison

Verbandsnews > Sportbund Rheinland Veröffentlicht am Freitag, 31. Mai 2019

Quelle: Sportbund Rheinland

Es war wieder einmal ein Auftakt nach Maß und beste Werbung für das Deutsche Sportabzeichen. Die Bezirkssportanlage in Konz, inmitten einer herrlichen Landschaft gelegen, bot die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start in die Sportabzeichen-Saison 2019.

Geladen hatte der Sportbund Rheinland in Kooperation mit der Turngemeinde Konz. Und am Ende des Tages hatten 25 Aktive allen Grund zu Freude, denn bereits im ersten Anlauf schafften sie die Bedingungen für das Deutsche Sportabtzeichen. Egal, ob in Gold, Silber oder Bronze. Ein jeder konnte stolz auf seine Leistung sein. Für die anderen ist der Tag Ansporn, weiter an der Fitness zu arbeiten und sich spätestens zum Ende des Jahres mit dem „Orden für jedermann“ zu schmücken.

Die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer, zeigte sich bei der Begrüßung erfreut über das Engagement der TG Konz in Sachen Sportabzeichen. 40 Helferinnen und Helfer, gekleidet in einheitlichen T-Shirts, nahmen auf der Tribüne Platz, verbreiteten beste Stimmung und sparten nicht mit Applaus, als es galt, zwei Männer zu ehren, die sich in besonderer Weise um den organisierten Sport Region verdient gemacht haben (siehe unten).

Nach dem würdigen und stimmungsvollen Auftakt war vor allem eins gefragt. Koordination, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit. Egal, ob Werfen, Springen, Laufen, Turnen oder Schwimmen. Jung und Alt - es waren auch viele Familien am Start - nahmen das Sportgelände der kurzen Wege in Besitz und absolvierten ihr persönliches Sportabzeichen-Pensum. Mit dabei auch Schülerinnen und Schüler der Realschule plus aus Konz, die sich vorbildlich als sportliches Team präsentierten (siehe auch Video zum Sportabzeichen-Aktionstag).

Höhepunkt am Ende eines ereignisreichen Tages waren sicherlich die Laufwettbewerbe. Als sich erste Gewitterwolken am Himmel zeigten und die Schwüle zunahm, standen zwei Härtetests auf dem Programm: der 800- und 3000-Meterlauf. Da zeigte sich das Sportabzeichen von seiner familiären Seite. Papa und Mama begleiteten ihre Sprösslinge auf der Tartan-Bahn, machten Mut und übertrafen sich beim Anfeuern des Nachwuchses.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Fußball-Weltmeisterin erhält Anfragen aus der NFL

Bei der WM in Frankreich holte sie mit dem US-Fußballteam den Titel. Jetzt könnte Carli Lloyd bald die Sportart wechseln. Weil sie im Training mit zwe...

Dynamo-Fan stürzt im Stadion am Böllenfalltor von einer Mauer

Beim Auswärtsspiel in Darmstadt (0:0) ist ein Dresdner Fan von einer Stadionmauer gestürzt und hat sich dabei offenbar schwer verletzt. Er wurde mit e...

„Platz ist nicht nur ein Stück Rasen...“

In Sommerach beschädigten Unbekannte einen Fußballplatz und verursachten mehr als 2.000 Euro Schaden. Der Verein reagierte mit einem emotionalen Faceb...