Höhenflüge auf der Festung

Stabhochspringen der Extraklasse in Koblenz

Verbandsnews > Sportbund Rheinland Veröffentlicht am Mittwoch, 21. August 2019

Quelle: Leichtathletikverband Rheinland

Bei freiem Eintritt vor einzigartiger Kulisse Spitzensport erleben – diese Möglichkeit besteht am heutigen Mittwoch auf der Festung Ehrenbreitstein, wenn zum ersten Mal das hochkarätig besetzte Stabhochsprung-Meeting „Festungsspringen“ stattfindet.

Der Stabhochsprung gilt als komplexeste Disziplin in der Leichtathletik und bietet stets spektakuläre Bilder, wenn sich die Athleten mit ihren Stäben viele Meter hoch in die Luft katapultieren. Die absolute Weltklasse, die deutsche Spitze, sowie „local heros“ im Stabhochsprung werden in Koblenz auf Höhenjagd gehen. Die Festung Ehrenbreitstein bietet dabei eine beeindruckende Kulisse. Eine mobile Stabhochsprunganlage wird im Festungspark, hoch über dem Rhein, aufgebaut sein. Die Zuschauer können zum Meeting direkt mit der Seilbahn anreisen - die Betriebszeiten der Bahn werden für die Veranstaltung bis 21:30 Uhr verlängert.

Er ist der zweitbeste Stabhochspringer aller Zeiten im Freien und damit der Star des Meetings: Sam Kendricks (USA) hat vor wenigen Wochen seinen Rekord nochmals verbessert. Der Weltmeister von 2017 hat nun die grandiose Höhe von 6,06 Metern als persönliche Bestleistung stehen. In Koblenz trifft er auf den Hallen-EM-Dritten Melker Svärd Jacobsson (Schweden) sowie den norwegischen Rekordhalter Sondre Guttormsen. Als nationale Top-Athleten am Start sind Gordon Porsch (LG OVAG Friedberg-Fauerbach) und Daniel Clemens (LAZ Zweibrücken). Unter die Spezialisten mischt sich der WM-Dritte im Zehnkampf und Lokalmatador Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied).

Bei den Frauen geht die Deutsche Meisterin Lisa Ryzih (ABC Ludwigshafen) an den Start. Hochkarätigste Gegenerin ist die die Kanadierin Alysha Newman, die in diesem Jahr zu den besten Stabhochspringerinnen der Welt gehört. Ebenfalls als sehr stark einzuschätzen ist die Schwedin Michaela Meijer. Die aktuell drittbeste deutsche Stabhochspringerin Stefanie Dauber (SSV Ulm 1846) greift ebenso ins Geschehen ein wie die zur Zeit beste polnische Athletin am Stab, Kamila Przybyla. Komplettiert wird das Feld durch Katharina Bauer (TSV Bayer 04 Leverkusen) und die Belgierin Chloé Henry.

Die Stabhochspringerinnen beginnen ihren Wettkampf um 17:00 Uhr, die Männer springen ab etwa 19:15 Uhr. Im Vorprogramm ab 15:00 Uhr bietet die Sportjugend Rheinland ein Programm für Kinder und Jugendliche an. Der Eintritt zum Stabhochsprung-Meeting ist frei!

Wer selbst nicht nach Koblenz kommen kann, wird mit einem Live-Stream versorgt.

Weitere Informationen auf der Homepage des Leichtathletik-Verbandes Rheinland (www.lvrheinland.de).

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Noch freie Plätze für den Japan-Austausch

Im Olympia-Jahr 2020 wird zum 47. Mal der deutsch-japanische Simultanaustausch durchgeführt. 88 Jugendliche aus ganz Deutschland werden zu Gast in jap...

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Biss ins Gemächt

In den Niederungen des französischen Fußballs hat sich ein Amateurkicker im wahrsten Sinne des Wortes in seinem Gegner verbissen. Nun ist er fünf Jahr...