„Mehmet trifft Max“

Abwechslungsreiches Programm mit und ohne Ball

Verbandsnews > Sportbund Rheinland Veröffentlicht am Montag, 30. September 2019

Quelle: FV Rheinland

Außergewöhnliche Fußball-Ferienfreizeit des Fußballverband Rheinland: Seit dem heutigen Montag und bis zum kommenden Freitag findet in der Koblenzer Sportschule Oberwerth die Ferienfreizeit „Mehmet trifft Max“ statt.

Insgesamt 20 Jungen und Mädchen aus sozial schwachen Verhältnissen im Alter von neun bis zwölf Jahren und aus sieben Nationen erleben fünf abwechslungsreiche Tage mit spannendem Programm: So steht unter anderem eine Stadionbesichtigung in Mainz, eine Waldrallye und der Besuch der Polizeiinspektion Koblenz auf dem Programm. Fußball wird natürlich auch gespielt – und so werden im Rahmen dieses Angebots über Spiel und Sport Regeln für ein friedliches und respektvolles Miteinander vermittelt.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Ex-Tennis-Star Alexander Volkov verstorben

Traurige Nachrichten für Tennis-Fans! Der ehemalige Weltklasseprofi Alexander Volkov ist tot. Wie die ATP mitteilte, verstarb der Russe am Samstagnach...

„Großartige Frauen bringen sich hervorragend ein“

Die Benachteiligungen von Frauen im Sport sind unerträglich und müssen konsequent abgebaut werden. Das betonte Anne Spiegel am Samstagabend bei der Fe...

Die Koblenz Open steigen im Februar

Die vierte Auflage der Koblenz Open wird vom 17. – 23. Februar 2020 in der CGM Arena ausgetragen. Die Verschiebung des Termins in den Februar gibt Ver...