BVB-Flop mit Protz-Posting

Emre Mor thront auf Peinlich-Sessel am Pool

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Freitag, 17. August 2018
Emre Mor

Quelle: Jan Hetfleisch / Getty Images for DFL

Jung, viel Geld und Instagram – für den ehemaligen Dortmund-Profi Emre Mor ist das keine gute Mischung! Mit einem peinlichen Protz-Posting sorgt der 21-Jährige grade für Kopfschütteln.

Nachdem der in der Vergangenheit schon als „türkischer Messi“ hochgejubelte Emre Mor bei Borussia Dortmund nicht Fuß fassen konnte, gelang ihm auch nach seinem Wechsel nach Spanien zu Celta Vigo nicht wirklich viel. Grade einmal vier Startelf-Einsätze in der Liga stehen für ihn nach der abgelaufenen Saison zu Buche. Doch anstatt sich endlich mal auf das Wesentliche – seinen Job als Fußballer – zu konzentrieren und den Fokus voll auf die anstehende Spielzeit zu legen, polarisiert er mit einem neuen Bild auf seiner Instagram-Seite.

Protz-Sessel sorgt für Diskussionen

Nur wenige Tage vor Saisonbeginn lässt sich Mor in einem Sessel ablichten, der vor Peinlichkeit nur so strotzt! Goldverzierte Lehnen, mit Glitzer-Steinchen sein Name und seine Trikotnummer 7 in die Rückenlehne gestickt, die Sitzpolster maßgeschneidert mit dem Trikot seines Klubs.

Ein Beitrag geteilt von Emre Mor (@emre.mor9) am

Das Bild zeigt den Türken dabei lässig am Pool sitzend, die Beine auf einem weiteren Sessel abgelegt. Von vornehmer Zurückhaltung keine Spur! Im Gegenteil: Protz und Bling-Bling soweit das Auge reicht.

Sportilch nicht im Blitzlicht

Dabei würde es Mor durchaus gut zu Gesicht stehen, sich auch sportlich wieder ins Rampenlicht zu stellen. Nach einem enttäuschenden Jahr in Dortmund (er geriet u.a. mehrmals mit Trainer Thomas Tuchel aneinander) wechselte er für 13 Millionen Euro nach Spanien. Doch besser als beim BVB sollte es auch hier nicht laufen. Vom Stammspieler war er so weit entfernt wie die deutsche Nationalmannschaft von einer Titelverteidigung in Russland und so ging es für Mor meistens auf die Bank oder sogar die Tribüne. Trauriger Höhepunkt: Im Mai wurde der erst 21-Jährige wegen Zuspätkommens im Training und mangelnder Einstellung für den Rest der Saison suspendiert.

Wenn er wirklich noch der „türkische Messi“ werden will, sollte sich Mor vielleicht doch eher auf Fußball konzentrieren …

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Trauer um Tourneemitbegründer

Vierschanzentournee-Ehrenpräsident Hans Ostler ist tot. Der langjährige Skisprung-Funktionär starb am Sonntag in seiner Heimat Garmisch-Partenkirchen...

Kurioser Videobeweis in Kreisliga

Kuriose Szene im Spiel zwischen Mölschbach und Hochspeyer! Der Schiedsrichter greift zum Fan-Handy und beeinflusst danach den Spielausgang massiv!