SiNN MAINZ OPEN

Mainzer Tennisturnier hat neuen Namensgeber

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 18. April 2019

Quelle: C. Süpke

Die Mainz Open werden in diesem Jahr mit einem neuen Namensgeber stattfinden. Das Modehaus SiNN übernimmt das Titelsponsoring. Das gab der Ausrichter vom TSC Mainz bekannt.

„Das mach SiNN“ – mit diesem Slogan gaben der TSC Mainz und das Modehaus SiNN in der vergangenen Woche bekannt, dass das Unternehmen in diesem Jahr als Namensgeber für eines der größten Sportevents in und um Mainz herum fungieren wird. Das DTB-Ranglistenturnier des Mainzer Vereins, im vergangenen Jahr noch unter dem Name MAINZ OPEN ausgetragen, wird in diesem Jahr „SiNN MAINZ OPEN“ heißen.

„Turnier nachhaltig ausrichten“

„Nach drei Jahren des Aufbaus wollten wir weitere organisatorische und finanzielle Grundlagen schaffen, um das Turnier nachhaltig auszurichten“, freut sich Hans Beth, Turnierdirektor und Vize-Präsident des TSC Mainz über die neue Zusammenarbeit: „Die Gespräche mit der Geschäftsleitung Herrn Ulrich Nellesen und Herrn Thomas Schiffmann  vor Weihnachten liefen in einer sehr vertrauensvollen und kooperativen Atmosphäre ab.“

Auch Thomas Schiffmann, Leiter der SiNN-Filiale in Mainz, sieht gemeinsame Ansatzpunkte für eine langfristige Zusammenarbeit: „Sowohl der TSC Mainz als auch SiNN sind sehr traditionsbewusst. Zudem setzen wir beide uns jeweils stark für das Thema Nachwuchsförderung ein.“

Turnier mit Top-Spielern

Die SiNN MAINZ OPEN (16. Bis 18. August 2019) garantieren Spitzentennis vom Feinsten. Im vergangenen Jahr hat die dritte Auflage der MAINZ OPEN in den drei Turniertagen mehr als tausend Zuschauer auf die Anlage des TSC Mainz in der Oberstadt gelockt. Neben den eigenen Talenten des TSC Mainz traten bei den Aktiven allein 14 Spielerinnen und Spieler aus den Top 100 der Deutschen Rangliste an. Daneben zahlreiche Spitzenspieler in den Jugend-Konkurrenzen - spannende Matches und großartige Ballwechsel waren garantiert.

Und auch in diesem Jahr werden mit Sicherheit wieder einige der Top-Spielerinnen und-Spieler den Weg nach Mainz finden.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Biss ins Gemächt

In den Niederungen des französischen Fußballs hat sich ein Amateurkicker im wahrsten Sinne des Wortes in seinem Gegner verbissen. Nun ist er fünf Jahr...

Blick hinter die Kulissen

Bei der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt beeindruckte die Süd-Tribüne mit einer wahnsinnigen Choreo. Hier seht ihr...