Ein hässlicher Abstieg: Fans erniedrigen Spieler und erzwingen Spielabbruch

Fans erniedrigen Spieler und erzwingen Spielabbruch

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 13. Mai 2019

Quelle: picture alliance/KEYSTONE

Die Grasshoppers aus Zürich sind nach 70 Jahren in der ersten Schweizer Fußball-Liga abgestiegen. Was sich schon seit Wochen angekündigt hatte, wurde durch eine 0:4-Pleite beim FC Luzern Gewissheit. Überschattet wurde die Partie von einem Spielabbruch, bei dem die Profis von den "Fans" gezwungen wurden, sich zu entkleiden.

Nach 27 Titeln ist der Schweizer Rekordmeister Grasshoppers Zürich aus der ersten Liga abgestiegen. Am viertletzten Spieltag sorgten die Anhänger der Grasshoppers beim Stand von 4:0 für den FC Luzern einen Spielabbruch. Nach einem Eigentor von Djibril Diani (66. Minute) flippten viele aus und versammelten sich am Spielfeldrand, worauf die Partie für 20 Minuten unterbrochen wurde. Kurze Zeit später folgte der komplette Abbruch. 

Für die Spieler sicherlich schon schlimm genug, aber die Fans setzten noch einen drauf: Sie riefen den Profis zu, dass sie ihre Trikots ausziehen und in Unterwäsche in die Kabine gehen sollen. Eine erniedrigende Szene. Einige Spieler folgten den Forderungen, warfen ihre Trikots in die Fankurve und diskutierten danach mit den Anhängern. Der Verein distanzierte sich später auf Twitter von den hässlichen Szenen. 

Trotz des Spielabbruchs wird die Partie wohl gewertet werden. Drei Spieltage vor Schluss liegen die Grasshoppers zwölf Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Damit steigt der Traditionsverein nach 70 Jahren in der obersten Schweizer Liga in die Challenge League ab.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Skurrils Geständnis von Ex-Basketballstar: „Habe Dopingtest mit Fake-Penis gemacht“

Ex-Basketballstar Lamar Odom erklärt in seiner Autobiografie, wie er vor einigen Jahren einen Drogentest für die Olympischen Spiele bestand: mit einem...

Manni Burgsmüller ist tot

Manfred "Manni" Burgsmüller ist überraschend im Alter von 69 gestorben. Der frühere Bundesliga-Torjäger ist der Rekordtorschütze von Borussia Dortmund...

Niki Lauda ist tot

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist tot. Der Österreicher starb im Alter von 70 Jahren. Berühmt wurde er vor allem durch seinen schweren...