Wrestler stirbt im Ring

"Silver King" Cesar Barron erleidet Herzinfarkt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 13. Mai 2019

Quelle: picture alliance/ZUMA Press

Man nannte ihn den "Silver King". Nun ist Cesar Barron, ein bekannter Wrestler, im Alter von 51 Jahren nach einer Herzattacke im Ring bei einer Show in London gestorben.

Es sollte eine tolle Show werden, am Ende wurde es aber zu einer Tragödie: Mitten im Ring brach Cesar Barron, der als "Silver King" bekannt ist, bei einer Wrestling-Show in London zusammen und starb kurze Zeit später. Zunächst dachten die Zuschauer, dass der Zusammenbruch Teil der Show wäre. Die anwesenden Ärzte kümmerten sich aber schnell um den Wrestler und deuteten an, dass etwas nicht stimmte. 

Barron wurde durch seine Auftritte als Teil der Lucha Libre bekannt, außerdem machte er sich als Film-Schauspieler in seiner Rolle in "Nacho Libre" einen Namen. Viele Kollegen zeigten sich bestürzt über den frühen Tod. Chris Jericho schrieb auf Instagram: "Danke, dass du auf mich aufgepasst und aus mir einen besseren Arbeiter gemacht hast, Cesar. Wenn es nach mir geht, wirst du bald zum Gold King ernannt."

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Manni Burgsmüller ist tot

Manfred "Manni" Burgsmüller ist überraschend im Alter von 69 gestorben. Der frühere Bundesliga-Torjäger ist der Rekordtorschütze von Borussia Dortmund...

Niki Lauda ist tot

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist tot. Der Österreicher starb im Alter von 70 Jahren. Berühmt wurde er vor allem durch seinen schweren...

Mit Trauerflor ins Pokalfinale gegen FCK

Das Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern ist für den VfR Wormatia Worms nicht nur sportlich ein ganz besonderes Spiel. Denn kurz vor dem Duell g...