Drei Tage für den guten Zweck

Eulen packen bei der 72-Stunden-Aktion mit an

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 23. Mai 2019

Quelle: picture alliance / Eibner-Pressefoto

Die Bundesliga-Profis der Eulen Ludwigshafen unterstützen in diesem Jahr die 72 Stunden Sozialaktion des BDKJ.

Mit Linksaußen Jannik Hofmann und dem wieder genesenen Spielmacher Alexander Feld sind gleich zwei Akteure bereit, um anzupacken. Am Freitag, den 24. Mai, sind die beiden Profis vor Ort in der integrativen Kindertagesstätte in Ludwigshafen-Oggersheim. Die Eulen sind somit Teil der 72 Stunden Aktion des BDKJ und leisten ihren Beitrag, die Zukunft der Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Das Projekt in der integrativen Kindertagesstätte in Ludwigshafen-Oggersheim beginnt bereits am heutigen Donnerstag mit der offiziellen Eröffnung. Im Rahmen der 72-Stunden-Aktion werden das Außengelände & der Mehrzweckraum neu gestaltet, wobei neben vielen ehrenamtlichen Helfern auch die Eulen mit anpacken werden.

Die 72-Stunden-Aktion ist eine Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. In 72 Stunden werden dabei in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die „Welt ein Stückchen besser machen“. Dieses Motto ist der Ausgangspunkt aller Aktivitäten rund um die Aktion im Jahr 2019. Die Projekte greifen politische und gesellschaftliche Themen auf, sind lebensweltorientiert und geben dem Glauben „Hand und Fuß“. 

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Fußballer nutzt Gold Cup zur Flucht

Yasmani López aus Kuba (Rückennummer 4) war einer der Erfahrensten im Kader seines Heimatlandes. Nun hat er seine Teilnahme am Gold Cup in den USA gen...

Spieler macht Jagd auf Schiedsrichter

Bei einem Amateur-Fußballspiel in der Kreisliga in Duisburg kam es zu grauenvollen Szenen: Spieler und Trainer der Heimmannschaft machten Jagd auf die...

Artikel 14.1.1 soll Vettel helfen

Ferrari bleibt hartnäckig: Nach der Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel beim Rennen in Montréal nutzt der italienische Formel-1-Rennstall weitere Mittel...