Arnie Eisenhart: Angreifer verletzt sich bei Attacke auf Schwarzenegger

Angriff per Dropkick geht in die Hose

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Freitag, 24. Mai 2019

Quelle: picture alliance/ZUMA Press

Arnold Schwarzenegger wurde während eines Südafrikabesuchs von einem Unbekannten attackiert. Dumm nur: Beim Versuch den „Terminator“ per Dropkick zu treffen, verletzte sich der Täter selbst.

Leg dich nie mit Arnold Schwarzenegger an! Diese Erfahrung musste nun auch ein Mann in Südafrika machen, der den mittlerweile 71-jährigen Ex-Gouverneur von Kalifornien per „Dropkick“ in den Rücken springen wollte.

In einem Video ist Schwarzenegger zu sehen, als der Mann plötzlich mit seinen Füßen voran ins Bild fliegt.

Hier diese Szene noch einmal aus einer anderen Perspektive

Für den Mann ist der Angriff allerdings ziemlich blöd gelaufen. Nicht nur, dass Schwarzenegger lediglich ein wenig aus dem Gleichgewicht kommt, verletzt sich der Angreifer zusätzlich noch bei der Landung.

Auf Twitter meldete sich der „Terminator“ wenig später zu Wort, und teilte seinen Fans mit, dass alles in Ordnung sei. Er dachte, er sei lediglich angerempelt worden, was auf Veranstaltungen durchaus öfter vorkommen könne.

Auf eine Anzeige gegen den unbekannten Täter wolle er verzichten. Er hoffe dagegen, dass dieser sein Leben auf die Reihe bekomme.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Fußballer nutzt Gold Cup zur Flucht

Yasmani López aus Kuba (Rückennummer 4) war einer der Erfahrensten im Kader seines Heimatlandes. Nun hat er seine Teilnahme am Gold Cup in den USA gen...

Spieler macht Jagd auf Schiedsrichter

Bei einem Amateur-Fußballspiel in der Kreisliga in Duisburg kam es zu grauenvollen Szenen: Spieler und Trainer der Heimmannschaft machten Jagd auf die...

Artikel 14.1.1 soll Vettel helfen

Ferrari bleibt hartnäckig: Nach der Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel beim Rennen in Montréal nutzt der italienische Formel-1-Rennstall weitere Mittel...