Überraschungssieg bei Dart-DM

Neuer Deutscher Dart-Meister kommt aus Darmstadt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 28. Mai 2019

Quelle: DDV

Der DC Dartmoor Darmstadt ist neuer Deutscher Mannschaftsmeister im Dart. Die Hessen setzen sich etwas überraschend gegen die hochklassige Konkurrenz durch.

So deutlich hatte es wohl niemand erwartet! Mit 7:0 setzte sich der Dartclub Dartmoor Darmstadt am vergangenen Sonntag im Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im badischen Walldorf gegen die Black Birds Kelheim durch. Bereits vor dem Turnier wurden sowohl Kelheim als auch Darmstadt zu den Favoriten gehört, hatten beide doch bereits die abgelaufene Saison in der Bundesliga Süd dominiert und dort punktgleich die ersten beiden Plätze belegt. Während Kelheim 2016 schon einmal Endrunden-Sieger war, feierte Darmstadt seinen ersten Meistertitel.

Im Finale ließen die Hessen ihrer bayrischen Konkurrenz keinerlei Chancen. Auch das Mitwirken des zweifachen BDO-WM-Halbfinalisten und Weltranglisten-Sechsten Michael „T-Rex“ Unterbuchner rettete die Kelheimer nicht.

Einen sensationellen dritten Platz belegten jeweils die Vikings Berlin (im Halbfinale 4:7 gegen Darmstadt), die sich direkt als Aufsteiger für die Endrunde qualifizierten und der Dartspub Walldorf (im Halbfinale 2:7 gegen Kelheim). Mit einer bösen Überraschung endete die Vorrunde am Samstag für die Titelverteidiger Vegesack Bremen, nachdem das Team um die deutsche Dart-Legende Tomas „Shorty“ Seyler, sowohl gegen den Ausrichter Dartspub Walldorf, als auch den späteren Deutschen Meistr Darmstadt verlor. Der DC Wolfsölden verfehlte in der anderen zweiten Vorrundengruppe mit einem der knappsten Ergebnisse in der DDV-Bundesliga-Historie das Halbfinale: Zwei Legs war Kelheim besser.

Insgesamt acht Mannschaften nahmen an der Bundesliga-Endrunde in der Astoria-Halle in Walldorf teil. (Bild: vereinsleben.de)

Die Siegerehrung führte DDV-Bundesspielleiter Adi Seidl durch, der den vier Top-Platzierten Pokale und Medaillen überreichte. Der neue Deutsche Meister darf zudem den DDV-Wanderpokal für ein Jahr nach Hessen mitnehmen.  

Für die Endrunde qualifizieren sich jeweils die vier besten Mannschaften aus den beiden DDVWinmau-Bundesligen (Nord und Süd), in denen insgesamt 18 Mannschaften spielen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Wir schicken Euch zur DTM

Dröhnende Motoren, Spannung pur und ein Wochenende was ihr nie vergessen werdet – das könnt ihr gemeinsam mit Eurem Verein vom 4. bis 6. Oktober beim...

Strahlende Gesichter zur Jubiläumsgala

Einen emotionalen Abend mit einem Streifzug durch die letzten sieben Jahrzehnte Sport in der Pfalz erlebte die Gäste im Saalbau zu Neustadt.

Oberbexbacher Mädchenstaffel läuft zu Gold

Die Deutschen Teammeisterschaften im Orientierungslauf fanden in Altenau im Harz statt. Rund 600 Läufer aus ganz Deutschland stellten sich den Anforde...