Seitz knackt Uralt-Rekord

Turnerin Elisabeth Seitz sichert sich 22. Meister-Titel

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 05. August 2019

Quelle: picture alliance/Marijan Murat/dpa

Nach ihrem Sturz-Drama am Balken hat Elisabeth Seitz an ihrem Spezialgerät Stufenbarren ihre Klasse aufblitzen lassen und mit ihrem 22. Turn-Titel einen deutschen Uralt-Rekord egalisiert.

Endlich der Rekord! Elisabeth Seitz hat ihr Sturz-Trauma bestens verkraftet und mit einer Demonstration der Stärke am Stufenbarren den deutschen Uralt-Titel-Rekord bei Turn-Meisterschaften egalisiert. Mit ihrem fünften Barren-Gold in Serie kommt die 25-jährige Stuttgarterin nun auf insgesamt 22 deutsche Meistertitel und schloss zur Berliner Ex-EM-Zweiten Ingrid Föst auf, die zwischen 1953 und 1963 ebenso oft in der DDR erfolgreich war.

„Fantastisch, dass mir nun keiner den Rekord mehr streitig machen kann. 22 Titel sind unglaublich“, sagte Seitz, die damit ihre Medaillen-Ambitionen für die WM im Oktober in Stuttgart unterstrich. Erstmals präsentierte sie an einem Wochenende zweimal ihre Übung mit dem Top-Ausgangswert von 6,4 und wurde am Sonntag mit Gesamtnote von 14,90 Punkten belohnt. 

Nach ihrem Blackout am Schwebebalken hatte Seitz tags zuvor noch von einem „Total-Ausfall“ gesprochen: „Ich kann mich nicht erinnern, dass ich dreimal in einem Wettkampf abgestiegen bin“, sagte sie enttäuscht nach dem fünften Mehrkampf-Rang (51,60 Punkte). Nur 9,95 Punkte am Balken waren für die Ausnahme-Turnerin, die zuletzt wegen Fußproblemen wochenlang pausieren musste, ein Negativ-Rekord.

(dpa)

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Fußball-Weltmeisterin erhält Anfragen aus der NFL

Bei der WM in Frankreich holte sie mit dem US-Fußballteam den Titel. Jetzt könnte Carli Lloyd bald die Sportart wechseln. Weil sie im Training mit zwe...

Dynamo-Fan stürzt im Stadion am Böllenfalltor von einer Mauer

Beim Auswärtsspiel in Darmstadt (0:0) ist ein Dresdner Fan von einer Stadionmauer gestürzt und hat sich dabei offenbar schwer verletzt. Er wurde mit e...

„Platz ist nicht nur ein Stück Rasen...“

In Sommerach beschädigten Unbekannte einen Fußballplatz und verursachten mehr als 2.000 Euro Schaden. Der Verein reagierte mit einem emotionalen Faceb...