Rad-Profi stirbt nach Sturz

Trauriger Zwischenfall bei Polen-Rundfahrt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 06. August 2019

Quelle: picture alliance/augenklick

Drama bei der Polen-Rundfahrt! Der belgische Rad-Profi Bjorg Lambrecht erliegt nach einem schweren Sturz auf der dritten Etappe seinen Verletzungen.

Rund 50 Kilometer vor Ende des dritten Abschnitts verliert der 22-Jährige in einer Kurve die Kontrolle über sein Rad. Nachdem es zuvor geregnet hatte, rutscht er auf abtrocknender Strecke weg, schlägt mit dem Kopf auf die Straße aus.

Die Verletzungen des Belgiers sind so schwer, dass er noch am Straßenrand reanimiert werden muss. Zwar wird er noch in ein Krankenhaus gebracht, doch dort stirbt er nur kurze Zeit später während einer Operation.

Auf Twitter gibt sein Team Lotto Soudal dann die traurige Nachricht bekannt: „Die größte Tragödie, die der Familie, den Freunden und Teamkollegen passieren konnte, ist passiert … Ruhe in Frieden Bjorg“.

Auch Pascal Ackermann, deutscher Meister, und derzeit Gesamtführender der Polen-Rundfahrt trauert: „Heute spielt das Ergebnis des Rennens keine Rolle. Ich war am Boden zerstört, als ich die tragischen Nachrichten gehört habe, und möchte der Familie und den Freunden von Bjorg Lambrecht und allen bei Lotto Soudal mein tief empfundenes Beileid aussprechen.“

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Wir haben heute alle verloren“

Der Tod von Basketball-Legende Kobe Bryant lässt die Menschen auf der ganzen Welt trauern. Auch zahlreiche deutsche Sportstars nehmen Abschied.