„Trinken ist eben sicherer als Sport“

Kimi Raikkönen verletzte sich im Training

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Freitag, 30. August 2019

Quelle: picture alliance / empics

Kimi Raikkönen (39) könnte für den Formel 1-Grand Prix von Belgien am Sonntag ausfallen. Er erlitt im Training eine Verletzung am linken Bein, tat dies aber mir einem gewohnt lockeren Spruch ab.

„Trinken ist eben sicherer als Sport. Vom Kopf her, bin ich mir sicher, dass ich fahren kann. Ich werde es im Training ausprobieren und dann werden wir sehen, ob es geht“, sagte der Finne nach seinem Muskelfaserriss, den er in der linken Wade erlitt. Nachdem er leicht hinkend durch das Fahrerlager lief, bestellte sein Rennstall Alfa-Romeo als Vorsichtsmaßnahme den Ersatzpiloten Marcus Ericsson ein. 

Obwohl also Ersatz für ihn bereit steht blieb Kimi aber positiv: „Wir brauchen einen Backup-Plan. Ich bin noch nicht bei 100 Prozent aber dass ich nicht fahre, wäre aber das Worst-Case-Szenario."

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Neuer Rekord beim FWD im Sport

Eine neue Rekordzahl vermeldet der Landessportbund: Erstmals sind mehr als 110 Freiwillige in Sportvereinen und Sportverbänden in Rheinland-Pfalz täti...

E-Sport: konstruktiv-kritisch diskutiert

"Ich sehe keinen Grund dafür, jetzt zu sagen ‚es muss jetzt was passieren‘. Der Druck, der gerade da aufgebaut wird, kommt aus der Industrie, mit ihre...

Auf offener Straße erschossen

Der frühere Profifußballer Kelvin Maynard ist in Amsterdam getötet worden. Zwei Männer auf einem Motor-Scooter hatten das Feuer auf den fahrenden Wage...