Traurige Gewissheit: Vermisster Ex-Skistar ist tot

Leiche von Blanca Ochoa Fernández entdeckt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 04. September 2019

Quelle: picture alliance/HOCH ZWEI (Symboldbild)

Elf Tage lang war die ehemalige Ski-Rennläuferin und Olympia-Medaillengewinnerin Blanca Ochoa Fernández verschwunden. Nun wurde in ihrem Heimatland Spanien ihre Leiche gefunden.

Was viele schon befürchtet hatten, ist seit Mittwoch traurige Gewissheit. Die vermisste ehemalige Ski-Rennläuferin Blanca Ochoa Fernández ist tot. Die Polizei fand auf der Spitze des Berges „La Peñota“ eine Frauenleiche. Kurz nach 14 Uhr stand fest, dass es sich um die vermisste Olympia-Bronze-Medaillengewinnerin von 1992 handelte. Das berichten mehrere spanische Medien übereinstimmend.

Zuvor suchten die spanischen Behörden elf Tage lang das Gebiet mit Spürhunden und Drohnen ab, ohne die 56-Jährige gefunden zu haben. Die Polizei gehe derzeit nicht von einer Straftat aus. Warum Ochoa Fernández ihr Handy allerdings Zuhause  ließ, wisse man noch nicht.

Am vergangenen Sonntag wurde auf einem Parkplatz außerhalb Madrids das Auto von Fernández Ochoa gefunden.

Die schwarze A-Klasse von Blanca Fernández Ochoa wurde in einem Waldstück außerhalb Madrids gefunden. Von der ehemaligen Ski-Rennläuferin fehlte da allerdings noch jede Spur. (Bild: picture alliance)

Fernández Ochoa gewann in ihrer Karriere vier Weltcuprennen und gewann 1992 bei den Olympischen Spielen in Albertville die Bronze-Medaille im Slalom. Für Spanien war es die zweite und bis heute letzte Medaille in den alpinen Wettbewerben. Ihr Bruder Francisco (1950-2006) gewann 1972 in Sapporo als erster und bisher einziger Spanier überhaupt eine alpine Gold-Medaille, ebenfalls im Slalom.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Neuer Rekord beim FWD im Sport

Eine neue Rekordzahl vermeldet der Landessportbund: Erstmals sind mehr als 110 Freiwillige in Sportvereinen und Sportverbänden in Rheinland-Pfalz täti...

E-Sport: konstruktiv-kritisch diskutiert

"Ich sehe keinen Grund dafür, jetzt zu sagen ‚es muss jetzt was passieren‘. Der Druck, der gerade da aufgebaut wird, kommt aus der Industrie, mit ihre...

Auf offener Straße erschossen

Der frühere Profifußballer Kelvin Maynard ist in Amsterdam getötet worden. Zwei Männer auf einem Motor-Scooter hatten das Feuer auf den fahrenden Wage...