Tragischer Todesfall im Handball

Ex-Profi bricht zusammen und verstirbt in Klinik

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 20. November 2019

Quelle: picture alliance

Bei einem Handballspiel in Essen-Überruhr ist es am vergangenen Samstag zu einem tragischen Todesfall gekommen. Ein Spieler brach auf dem Feld zusammen und verstarb anschließend in der Klinik.

Tiefe Trauer beim Handball-Verbandsligist SG Überruhr! Der Verein trauert um den Verlust ihres Spielers Lars Krüger. Der 32-Jährige brach am vergangenen Wochenende zunächst kurz nach Beginn eines Verbandsligaspiels zusammen, konnte anschließend wiederbelebt werden und ins Krankenhaus gebracht werden. Doch Krüger sollte die Nacht auf Sonntag nicht überstehen.

„Am 17.11.2019 ist Lars Krüger verstorben“, schrieb der Verein am Sonntag auf seiner Website: „Ein Sohn, Ein Sportsmann, ein Mitglied unserer Sportgemeinde, ein Freund."

„Werden Lars immer im Herzen tragen“

Zu einer spontanen Gedenkfeier am Sonntagabend erschienen zahlreiche Menschen. „Es war unglaublich, wie viele Menschen spontan aus unterschiedlichen Teilen von NRW angereist waren, um Lars zu gedenken. Er hat es geschafft, über die SGÜ-Grenzen hinaus Menschen miteinander zu verbinden", schrieb der Verein weiter.

Auch seine Mannschaftskollegen verabschiedeten sich mit emotionalen Worten: „Wir werden Lars immer in unserem Herzen tragen. Ein einzigartiger Mensch, der viel zu früh gehen musste. Die richtigen Worte sind derzeit nicht zu finden und ein jeder von uns versucht das Erlebte auf seine Art zu verarbeiten. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und Freunden."

Auch Krügers langjähriger Ex-Klub, der ehemalige Bundesligist TUSEM Essen bekundete sein Beileid: „Wie die ganze Essener Handballfamilie, trauert auch der TUSEM. Dieser plötzliche Tod ist für uns Alle unfassbar und hat uns tief bestürzt.“

Mehr als 15 Jahre lang spielte Krüger bei den Nordrhein-Westfalen, lernte dort in der F-Jugend das Handballspielen und gehörte schließlich in der Saison 2008/2009 sogar zum Bundesliga-Kader des Traditionsvereins.

Die Todesursache ist bislang nicht bekannt.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Das Aus für Sky

Ab der Saison 2021/2022 wird es auf dem Bezahl-Sender Sky keine Partien der Champions League mehr geben. Die Spiele der Königsklasse werden dann auf D...