League of Legends räumt richtig ab

Game Awards sind vergeben

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Freitag, 13. Dezember 2019

Quelle: picture alliance/Benedikt Wenck/dpa

League of Legends (LoL) hat in den E-Sport-Kategorien der diesjährigen Game Awards in Los Angeles dominiert und zahlreiche Auszeichnungen abgeräumt. Der Preis für das beste E-Sport-Spiel des Jahres ging ebenso an LoL wie der für das beste E-Sport-Event - das wurde nämlich die LoL-Weltmeisterschaft.

Außerdem erhielt das LoL-Team von G2 Esports die Auszeichnung als E-Sport-Team des Jahres. Die Mannschaft hatte die europäische Liga dominiert und stand bei beiden überregionalen Events, dem Mid-Season Invitational und den Worlds, im Finale.

Den Titel als bester E-Sportler erhielt der Fortnite-Weltmeister Kyle "Bugha" Giersdorf. Danny "Zonic" Sorensen vom Counter-Strike: Global Offensive-Team Astralis wurde als bester E-Sport-Trainer ausgezeichnet.

League-of-Legends-Entwickler Riot Games präsentierte bei den Awards gleich zwei neue Spiele, die im Rahmen der neuen Publishing-Marke Riot Forged erscheinen werden. Beide Titel spielen in der Welt von League of Legends.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul im Interview: „Ich will kein Olympia-Tourist sein“

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul spricht im Interview über seine Ziele bei den Olympischen Spielen in Tokio, seine Saisonvorbereitung und darüber, wa...

Mega-Comeback nach Überdosis: Demi Lovato singt Nationalhymne beim Super Bowl!

Sängerin Demi Lovato wird beim Super Bowl am 2. Februar in Miami die amerikanische Nationalhymne singen. Das gab die NFL nun bekannt.

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?