Sensationelles Comeback von Gold-Paar?

Savchenko und Massot planen Rückkehr auf das Eis

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Februar 2021

Quelle: picture alliance / Beautiful Sports | BEAUTIFUL SPORTS/Gerd Gruendl

Sehen wir Aljona Savchenko und Bruno Massot zukünftig wieder auf dem Eis? Die Eiskunstlauf-Olympiasieger von 2018 planen anscheinend ein überraschendes Comeback.

Es war die Erfüllung ihres Traumes! Ihre Kür war eines der absoluten Highlights und zählt zu den besten Darbietungen aller Zeiten! Mit dem sensationellen Olympiasieg bei den Winterspielen 2018 und dem anschließenden WM-Titel verabschiedeten sich die deutsche Eiskunstläuferin Aljona Savchenko gemeinsam mit ihrem französischen Partner Bruno Massot eigentlich von der großen Bühne. Doch nun sieht es ganz danach aus, als ob das Paar noch einmal angreifen will.

„Ich würde sehr gern bei den Olympischen Spielen 2022 in Peking noch laufen“, verriet die inzwischen 37-jährige Savchenko der „Sport Bild“. 

Erste gemeinsame Trainings für eine TV-Show hätten auch schon stattgefunden. „Beim Training haben wir gemerkt: Es ist alles da! Ich würde mich freuen, wenn es klappt. Das wäre noch ein Traum, der in Erfüllung ginge“, so die in der Ukraine geborene Eiskunstläuferin. „Wir haben nichts zu verlieren, da wir schon Olympia-Gold haben. So wäre Olympia 2022 ein reiner Genuss.“

Rund eineinhalb Jahre nach der Geburt ihrer Tochter, fühle sie sich jedenfalls fit genug. „Ich hatte während der Schwangerschaft 20 Kilogramm mehr. Inzwischen bin ich wieder da, wo ich vorher war.“

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Kuriose Aktion von St. Pauli

Der FC St. Pauli will seine Anhänger mit einer kuriosen Aktion bei Laune halten. Daher bietet der Zweitligist nun Gutscheine für Europapokal-Tickets a...

Fan trollt Gross

Christian Gross ist als Schalke-Trainer bereits wieder Geschichte. Doch ein Fußball-Fan setzt der ganzen Saga mit einem neuen Instagram-Account noch d...