„Unglaublich dumm!“

Scharfe Kritik an Zlatan Ibrahimovic

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 01. März 2021

Quelle: picture alliance / DPPI media | Federico Proietti

Nach seiner öffentlichen Kritik an Basketball-Superstar LeBron James, muss sich Zlatan Ibrahimovic heftige Kritik gefallen lassen. Ein ehemaliger NBA-Star stellt sich auf die Seite des „King“.

Die harschen Worte von Zlatan Ibrahimovic in Richtung LeBron James schlagen weiter hohe Wellen. Auf Twitter ätzte nun der ehemalige NBA-Star Baron Davies gegen den Schweden. „Zlatan, bleib mit deinem Arsch weg von Los Angeles. Galaxy ist sowieso kacke. Und du bist unglaublich dumm. Gib den geklauten Zoohan-Look wieder an [Adam] Sandler zurück“, schoss der zweimalige Allstar in Richtung Ibrahimovic.

Davis, der genau wie Ibrahimovic (2018/2019 bei L.A. Galaxy) einen Teil seiner sportlichen Karriere in Los Angeles verbrachte, positionierte sich damit klar für LeBron James und beschloss seinen Tweet mit den Worten: „Und jetzt lass den King sprechen!!!!“

Auslöser dieser heftigen Attacke war ein Interview, welches Ibrahimovic vor kurzem gegeben hatte. Gegenüber „Discovery+“ lobte der 39-Jährige James zunächst, kritisierte ihn dann allerdings dafür, dass er sich immer wieder in politische Themen einmische und darüber spreche. „Er ist phänomenal in dem, was er tut“, so der Schwede. „Aber ich mag es nicht, wenn Leute einen gewissen Status haben und dann Politik machen wollen.“

„Halt dich raus, tue einfach das, was du am besten kannst“, riet er dem Star der Los Angeles Lakers.

James: „Werde niemals den Mund halten“

James hatte in den vergangenen Jahren immer wieder seinen Standpunkt zu politischen und gesellschaftlichen Themen klar gemacht. So kämpfte er im US-Wahlkampf öffentlich gegen den damaligen Amtsinhaber Donald Trump und auch im Kampf gegen Rassismus scheute sich James nie das Wort zu ergreifen.

Auf die Kritik von Ibrahimovic reagierte er daher entschlossen: „Ich werde niemals einfach den Mund halten bei Dingen, die falsch sind. Ich spreche über und für meine Leute und ich spreche über Gleichberechtigung, soziale Ungerechtigkeit, Rassismus, systematische Wählerunterdrückung, Dinge, die meine Gemeinde betreffen“, so der Superstar.

„Ich spreche von einem gebildeten Standpunkt aus. Ich bin da der falsche Typ, um angegriffen zu werden, denn ich mache meine Hausaufgaben.“

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Tragischer Unfall bei Siegerehrung

Bei der Siegerehrung des Dressur-Grand-Prix in Pforzheim ist es zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen. Das Pferd „Fohlenhof’s Rock‘n Rose“ von M...

CR7 renoviert Luxus-Wohnung

Cristiano Ronaldo lässt Medienberichten zufolge derzeit sein Penthouse in Lissabon renovieren. Für sein neues Mega-Bett musste angeblich sogar extra e...