Fans setzen starkes Zeichen gegen „Rechts“

Stadion nach Besuch von rechter Partei komplett desinfiziert

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Freitag, 30. April 2021

Quelle: picture alliance / Juan Carlos Rojas | Juan Carlos Rojas

Vertreter einer rechten Partei besuchen in Spanien ein Fußballspiel. Die Fans sind empört und denken sich eine geniale Aktion aus, um ein Zeichen gegen „Rechts“ zu setzen.

Der spanische Zweitligist Rayo Vallecano ist bekannt für seine stark linksorientierte politische Haltung. Speziell die Fans setzen immer wieder politische Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung. Umso überraschender war der Besuch zweier Führungskräfte der rechtspopulistischen spanischen Vox-Partei Anfang dieser Woche beim Heimspiel gegen Albacete (Endstand 2:2).

Die Fans waren darüber verständlicherweise alles andere als glücklich, nahmen den Besuch der ungebetenen Gäste aber als Anlass ein deutliches Zeichen zu setzen.

In gelben Schutzanzügen, mit Mopp und Desinfektionsmittel bewaffnet, machten sie zahlreiche Anhänger auf, das Rayo-Stadion im Madrider Stadtteil Vallecas einmal gründlich zu putzen.

Die klare Botschaft hinter dieser genialen Aktion: Rassismus hat in ihrem Stadion nichts zu suchen!

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Wirbel um Vater von Tennis-Spielerin

Beim WTA-Turnier in Rom bittet eine Stuhlschiedsrichtern per Funk-Gerät um Hilfe. Grund dafür ist das Verhalten des Vaters eine Spielerin, der immer w...

Box-Star Anthony Joshua wird ungeduldig

Obwohl eigentlich alles geregelt schien, ist der Kampf zwischen Anthony Joshua und Tyson Fury wohl noch immer nicht perfekt. Das bringt Joshua nun auf...

Fans feiern Stützle

Der deutsche Eishockeyspieler Tim Stützle erzielte vor wenigen Tagen seinen ersten Hattrick in der NHL. Die Fans seines Teams haben den 19-Jährigen nu...