Abscheuliche Szenen vor EM-Finale

Mann schlägt Jungen bei Tumulten mitten ins Gesicht

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 12. Juli 2021

Quelle: picture alliance / empics | Zac Goodwin

Bei den Tumulten vor dem Anpfiff des EM-Finals ist es um und im Londoner Wembley-Stadion zu wilden Prügeleien gekommen. Video-Aufnahmen zeigen die dramatischen Szenen.

Es sollte ein großer Tag in der Geschichte des europäischen Fußballs werden, doch stattdessen kam es bereits vor dem Anpfiff des EM-Finals zwischen Italien und England (4:3 nach Elfmeterschießen) zu hässlichen Szenen um und im Londoner Wembley-Stadion.

Dutzende Menschen versuchten noch vor Öffnung in das Stadion zu stürmen. Die Ordner waren mit den teils stark alkoholisierten Chaoten teilweise stark überfordert, es kam zu wilden Schlägereien.

Ein auf Twitter gepostetes Video zeigt einen besonders schlimmen Moment in den Katakomben des Stadions. Zahlreiche Menschen brachen durch eine Tür, fingen an gegenseitig auf sich einzuschlagen. Dabei schlug ein erwachsener Mann sogar auf einen Jungen ein, haute ihm mit der Faust ins Gesicht. 

Es sind unfassbare Szenen!

Auch ein zu Boden gestürzter Mann wurde von vier Personen attackiert. Immer wieder traten die Angreifer auf den Mann ein. Die mit der Prügelei völlig überforderten Ordner schafften es immerhin noch, das Opfer in Sicherheit zu bringen.

Fans stürmen das Stadion

Aber auch außerhalb des Stadions kam es zu tumultartigen Szenen. Immer wieder entstanden vereinzelte Schlägereien zwischen den England-Fans.

Rund zwei Stunden vor dem Spiel versuchten dann eine Gruppe von circa 40 bis 50 Fans den Haupteingang des Stadions zu stürmen. Sie rissen Zäune ein, drängten im Gemenge auf die Ordner zu. Obwohl die Sicherheitskräfte ihr Bestes gaben, gelang es nicht die Situation zu beruhigen. 

Auch die Polizei, die anschließend mit Reiterstaffeln versuchte die Kontrolle zurückzugewinnen, war machtlos. Die Menschen stürmten in das Stadion und begannen sich dann dort in den Katakomben erneut zu prügeln.

Die ernüchternde Bilanz der Polizei: 19 verletzte Polizisten, 49 Personen die wegen einer Vielzahl an Straftaten verhaftet wurden. Wie viele Menschen bei den Tumulten insgesamt verletzt wurden, ist unterdessen nicht bekannt.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Lass uns Geschichte schreiben, mein Freund!“

Es ist schon jetzt einer der Momente der Olympischen Spiele in Tokio! Gianmarco Tamberi und Mutaz Essa Barshim sorgen im Hochsprung-Finale für einen h...

Trauer bei Ajax Amsterdam

Tiefe Trauer bei Ajax Amsterdam! Das erst 16-jährige Talent des niederländischen Top-Klubs Noah Gesser kam bei einem Autounfall ums Leben. Auch dessen...