Starkes Zeichen zum Paralympics-Auftakt

Helfer trägt Afghanistan-Fahne bei Eröffnungszeremonie

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 24. August 2021

Quelle: picture alliance / Xinhua News Agency | Zhang Cheng

Nachdem die Machtergreifung der Taliban die Teilnahme zweier afghanischer Athleten bei den Paralympischen Spielen verhindert, kam es während der offiziellen Eröffnungszeremonie zu einer großen Geste!

Mit großer Sorge blickt die Welt derzeit auf die Geschehnisse in Afghanistan. Die Taliban haben den Terror zurück in das Land gebracht, die Menschen leben in Angst und Krieg. Die Bilder von tausenden Menschen, die am Flughafen verzweifelt versuchen, das Land mit einer der Maschinen zu verlassen, sind noch immer in Erinnerung.

Aufgrund der aktuellen Zustände im Land, war es für die afghanischen Para-Athleten auch nicht möglich, zu den Paralympics nach Tokio zu reisen. Eigentlich sollten zwei afghanische Athleten teilnehmen.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier der Paralympischen Spiele in Tokio setzten die Verantwortlichen nun ein starkes Zeichen! 

Beim Einzug der Nationen trug ein freiwilliger Helfer die afghanische Flagge an fünfter Stelle in das Stadion und sorgte so für einen der emotionalsten Momente der Zeremonie. „Das ist ein besonderes Highlight“, befand auch Andrew Parsons, Chef des Internationalen Paralympischen Komitees. Man habe eine Nachricht des „Friedens“ gesendet.

Eine große Geste als Zeichen der Solidarität mit den beiden afghanischen Sportlern, aber auch mit der gesamten Bevölkerung des Landes. Mit Zakia Khudadad hätte eigentlich erstmals in der Geschichte eine afghanische Frau an den Paralympics teilnehmen sollen. 

Sie fehlt nun leider aufgrund des Taliban-Terrors genauso wie ihr Landsmann Hossain Rasouli.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Verrückte Rekord-Nacht in der NFL

Spektakulärer Abend in der NFL! Spannende Spiele mit teilweise dramatischen Ausgängen. In Detroit und Jacksonville wurden unterdessen zwei NFL-Rekorde...