Kurioser Fail bei Wut-Anfall

Tennis-Profi bekommt den Schläger nicht klein

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 12. Oktober 2021

Quelle: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Mark J. Terrill

Während eines Wut-Anfalls versucht Tennis-Spieler Vasek Pospisil seinen Schläger zu zertrümmern. Allerdings wehrt sich das Racket nach Leibeskräften.

Der kanadische Tennis-Profi Vasek Pospisil musste sich bei seinem Erstrunden-Match beim Masters in Indian Wells (USA) gleich mit zwei Gegnern herumschlagen. Und dennoch sollte er am Ende gegen beide Kontrahenten die Oberhand behalten …

Zum einen gegen den 22-jährigen Amerikaner J.J. Wolf, dem eigentlichen Gegner der Nummer 68 der Weltrangliste. Wolf leistete zwar Widerstand, konnte den 6:4, 4:6 und 6:4-Erfolg von Pospisil letztendlich aber nicht verhindern. Genauso wie der zweite Gegner des Kanadiers während des Matches: sein eigener Schläger!

Im dritten Satz, Pospisil hatte grade ein Break kassiert, brannten dem 31-Jährigen die Sicherungen durch. Mit aller Wucht versuchte er sein Racket auf dem Boden zu zertrümmern. Gleich vier Mal schlug er seinen Schläger auf den Hartplatz-Belag des Courts. Doch das Racket blieb heil – zumindest vorerst. 

Denn wenig später schaffte Pospisil es doch noch – leider nicht von den Kameras eingefangen – den Schläger in seine Einzelteile zu zerlegen.

Weitere Ausraster wird es von Pospisil übrigens nicht mehr geben. In der Runde der letzten 64 musste er verletzungsbedingt aufgeben.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Kurioser Zwischenfall in Paris

In Paris ist es laut Medienberichten zu einem skurrilen Vorfall gekommen. Ein PSG-Star soll von einer Prostituierten überfallen worden sein. Diese sei...

Eishockey im Einkaufszentrum

In Ägypten wird ein internationales Eishockey-Turnier in einem Einkaufszentrum ausgetragen. Der Wettkampf ist Teil einer Kampagne zur Etablierung des...

Australischer Fußball-Profi outet sich

Josh Cavallo vom australischen Erstligisten Adelaide United outet sich als erster aktiver Fußball-Profi der A-League. Unter anderem der FC Bayern und...