Eishockey im Einkaufszentrum

Ägypter spielen komplettes Turnier in einer Mall

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 28. Oktober 2021

Quelle: picture alliance / Pressefoto Baumann | Hansjürgen Britsch

In Ägypten wird ein internationales Eishockey-Turnier in einem Einkaufszentrum ausgetragen. Der Wettkampf ist Teil einer Kampagne zur Etablierung des Sports in dem afrikanischen Staat.

Dass Eishockey nicht nur in Eishallen oder auf gefrorenen Seen gespielt werden kann, ist spätestens seit dem Winter-Game der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in einem Fußballstadion bekannt. Doch eines ist tatsächlich unabdingbar – eine riesige Eis-Fläche!

Genau die gibt es in Ägypten allerdings eher selten. Kaum verwunderlich also, dass es dort weder einen Verband noch eine offizielle Nationalmannschaft oder Liga-Betrieb gibt. Und trotzdem wurde dort in der vergangenen Woche ein internationales Eishockey-Turnier ausgerichtet. Und zwar mitten in der Genena Mall, einem großen Einkaufszentrum in Kairo!

Teams aus insgesamt 15 Ländern, darunter den USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland und Finnland nahmen an dem 3-gegen-3-Turnier teil. 

Mitten im Erdgeschoss des Einkaufszentrums wurde eine Eis-Fläche aufgebaut, die zahlreichen Zuschauer verteilten sich auf die restlichen Stockwerke und waren durchaus begeistert – auch wenn sie zunächst etwas skeptisch auf die ungewöhnliche Sportart reagierten.

Turnier ist Teil des EIHE-Projekts

Ausgerichtet wurde das Turnier vom ägyptischen Ministerium für Jugend und Sport, dem Nationalen Olympischen Komitee, sowie der kanadischen Organisation „Friendship League“. 

Die „Friendship League“ ist eine Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, verschiedene Sport-Organisationen an ungewöhnlichen Orten (wie zum Beispiel das inoffizielle ägyptische Eishockey-Team) zu unterstützen. Durch das Projekt „Egypt Ice Hockey Experience“ (EIHE) soll der Eishockey-Sport in Ägypten endlich Anerkennung finden.

„Obwohl wir in Ägypten seit 20 Jahren Eishockey spielen, sind wir noch immer nicht an dem Punkt angelangt, an dem wir eine Nationalmannschaft oder einen Verband haben“, erklärte Mit-Veranstalterin Nancy Abdelhadi. 

„Aber nach der Anerkennung durch das ägyptische Nationale Olympische Komitee, das uns die Möglichkeit gab, uns über den Internationalen Skiverband anzumelden, konnten wir uns auf größere internationale Veranstaltungen vorbereiten und trainieren. Wir sind einen Schritt näher, unsere Athleten die ägyptische Fahne bei den Olympischen Winterspielen hissen zu lassen.“

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Kuriose Absage im Langlauf

Beim Langlauf-Weltcup im finnischen Ruka verzichten die Top-Athleten aus Norwegen und Finnland auf einen Start in der Verfolgung. Der Grund dafür sind...

Formel-1-Legende Frank Williams ist tot

Die Formel 1 trauert um ihre Ikone Frank Williams! Einer der größten Persönlichkeiten der Königsklasse und langjährige Teamchef verstarb am Sonntag im...

Ronaldo erfüllt Wunsch von Sängerin Pink

Cristiano Ronaldo wird von Musik-Superstar Pink gefragt, ob er sie nicht bei einer tollen Weihnachts-Aktion unterstützen könne. Der Portugiese reagier...