Kurioser Fauxpas beim Afrika-Cup

Stadionsprecher spielt drei Mal die falsche Nationalhymne ab

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 13. Januar 2022

Quelle: picture alliance / empics | BackpagePix

Beim Afrika-Cup ist es im Vorfeld des Spiels zwischen Mauretanien und Gambia zu einem äußerst skurrilen Vorfall gekommen. Sehr zum Leidwesen des Stadionsprechers und der mauretanischen Mannschaft.

Für Fußballer gibt es kaum einen größeren und stolz erfüllenderen Moment, als vor einem Länderspiel bei einem großen Turnier die eigene Nationalhymne zu hören. Leider hat das für das mauretanische Team beim Afrika-Cup-Spiel gegen Gambia nicht ganz funktioniert. Denn der Stadionsprecher spielte tatsächlich die falsche Hymne ab. So weit, so unangenehm. Kann ja aber mal passieren. Dumm nur: es passierte ihm gleich drei Mal!

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Das ist einfach gut“

Vor 21 Jahren gelang Rennfahrerin Jutta Kleinschmidt ein historischer Erfolg. Als erste und bis heute einzige Frau gewann sie am 21. Januar 2001 die G...

„Ana hat mir beigebracht, was Liebe eigentlich ist“

Im Vorfeld seiner am 26. Januar erscheinenden Roman-Biografie „Einer von euch“ macht Bastian Schweinsteiger seiner Frau Ana Ivanovic eine berührende L...

Kurioser Moment bei den Australian Open

Skurrile Szene bei den Australian Open. Kurz vor dem spielentscheidenden Tiebreak macht Tennis-Spieler Corentin Moutet tatsächlich ein Selfie mit eine...