Auf die Zwölf

Spielerin tritt Schiedsrichter zwischen die Beine

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Freitag, 06. Mai 2022

Quelle: Pixabay / planet_fox (Symbolbild)

In Ecuadors 2. Frauenfußball-Liga kam es zu einem handfesten Skandal. Eine Spielerin war über die Leistung des Unparteiischen derart erzürnt, dass sie ihn gleich doppelt attackierte.

Ei ei ei – bei diesen Szenen bekommt man(n) schon beim Zusehen Schmerzen!

Deportivo Leones del Norte verlor in Ecuadors zweithöchster Liga mit 1:2 gegen den Club Nanas. Nach dem Abpfiff verlor die Deportivo-Spielerin Shirley Caicedo angesichts der Niederlage vollkommen die Selbstbeherrschung – und hatte schnell einen Schuldigen gefunden!

Zunächst „begnügte“ sich Caicedo damit, den Schiedsrichter mit dem Ball abzuschießen. Obwohl sie den Unparteiischen dabei knapp verfehlte, reagierte der Schiedsrichter mit einem Platzverweis für die erzürnte Spielerin.

Das machte die Deportivo-Spielerin allerdings nur noch wütender. Kurzerhand ging sie in Begleitung mehrerer aufgebrachter Mitspielerinnen zum Schiedsrichter und verpasste ihm einen harten Tritt in die Weichteile!

Neben der Roten Karte für den Schuss auf den Schiedsrichter muss Shirley Caicedo wegen ihres Brutalo-Tritts nun mit einer langen Sperre rechnen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Kuriose TV-Panne

Mit einem versehentlich eingeblendeten Tickerlaufband hat die britische BBC für große Aufregung gesorgt. Während der TV-Übertragung des Senders „BBC N...

Tränenreiches Karriereende

Die Karriere von Jo-Wilfried Tsonga ist vorbei. Trotz einer starken Leistung verliert der Franzose sein Erstrundenmatch der French Open. Die Fans feie...