Unschlagbares Angebot

Russen-Klub nimmt Bayern wegen Mané-Poker aufs Korn

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Freitag, 10. Juni 2022

Quelle: picture alliance / Newscom | Jonathan Moscrop

Der FC Bayern bemüht sich bisher erfolglos um die Dienste von Liverpool-Star Sadio Mané. Angeblich haben die „Reds“ bislang zwei Angebote des FCB abgelehnt. Der russische Erstligist Spartak Moskau nimmt das zum Anlass, um sich kräftig über die Münchener Bemühungen lustig zu machen.

Da haben sich die Bayern offenbar ordentlich verklausuliert!

Im Werben um den beim FC Liverpool spielenden senegalesischen Nationalspieler Sadio Mané kommt der FC Bayern offenbar nicht wirklich voran. Die Liverpooler haben beide bisher abgegebene Angebote des deutschen Rekordmeisters abgelehnt. Der Grund: Die Bayern wollen nur einen Teil der Ablöse fix bezahlen. Weitere Millionen sollen erst fließen, wenn bestimmte, recht unrealistische Klauseln eintreffen.

Laut Medienberichten gehört dazu, dass Bayern in den nächsten drei Jahren immer die Champions League und Mané jedes Jahr den Ballon d’Or gewinnt – Nichts leichter als das …

Der russische Top-Klub Spartak Moskau reagierte auf diese Berichte nun äußerst kreativ!

Der Verein hat auf Twitter ein vermeintliches Angebot des FC Bayern veröffentlicht, der angeblich Stürmer Alexander Sobolev verpflichten möchte. Für ganze 1.000 Euro – bei einem Marktwert von 8 Millionen Euro!

Natürlich ist das „Angebot“ auch an bestimmte Bedingungen geknüpft. Die üppigen 1.000 Euro Ablöse erhöhen sich um jeweils unglaubliche Summen, falls: der FC Bayern den Eurovision Song Contest gewinnt, Manchester United einen Titel holt und Lionel Messi zu Real Madrid wechselt!

Mindestens ebenso gelungen wie die beiden FCB-Angebote für Mané ist dabei übrigens auch die „echte“ Unterschrift der Bayern. Diesen einfach unschlagbaren Deal sollte sich Spartak definitiv nicht entgehen lassen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Wahnsinniger Weitschuss

In der Finalrunde der ersten kolumbianischen Liga besiegt Atlético Nacional zu Hause Tolima mit 3:1. Angesichts des unglaublichen Treffers von Atlétic...

„Champions for Charity“ ist zurück

Das größte Benefiz-Fußballspiel Deutschlands kehrt zurück. Nach drei Jahren Corona-Pause ist es im August wieder so weit: Angeführt von den beiden Tea...