Kuffours Liebesbeweis an Bayern

Ghanaische FCB-Legende nennt sein Kind „München“

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 13. Juni 2022

Quelle: picture alliance/dpa | Thomas Eisenhuth

Er war einst einer der größten Publikumslieblinge beim FC Bayern. Wie viel die Stadt und der Verein Sammy Kuffour noch heute bedeuten, beweist der Ghanaer mit einer kuriosen Namenswahl für seinen Sohn.

Sammy Kuffour gilt bei vielen Fans als der beliebtesten Ex-Profis des FC Bayern. Unter anderem sein Siegtor in der Verlängerung des Finales des Weltpokals im Jahr 2001 und seine legendäre Forderung nach rot-weißen Trikots machten ihn bei den Anhängern des Rekordmeisters unsterblich.

Doch auch der heute 45-Jährige trägt den FCB und die Stadt München noch im Herzen. Das zeigt die Namenswahl für seinen Sohn, der den Namen „Munich“ (deutsch: München) trägt.

Das verriet Kuffour nun in einem Gespräch mit einem ghanaischen Journalisten, der dem kleinen Jungen den offiziellen Spielball der kommenden Bundesliga-Saison überreichte. Ein Video davon kursiert derzeit auf Twitter. Darauf zu sehen ist der einstige Publikumsliebling, wie er gemeinsam mit seinem Sohn und einem Kissen der Bayern auf der Couch sitzt. 

Gleichzeitig äußerte er den Wunsch, dass sein Ziehvater Uli Hoeneß den Nachwuchs „unbedingt kennenlernen“ müsse. In seinen insgesamt zwölf Jahren beim FC Bayern (1993 bis 2005) baute Kuffour ein enges, fast schon väterliches Verhältnis zu Hoeneß auf. 

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Wahnsinniger Weitschuss

In der Finalrunde der ersten kolumbianischen Liga besiegt Atlético Nacional zu Hause Tolima mit 3:1. Angesichts des unglaublichen Treffers von Atlétic...

„Champions for Charity“ ist zurück

Das größte Benefiz-Fußballspiel Deutschlands kehrt zurück. Nach drei Jahren Corona-Pause ist es im August wieder so weit: Angeführt von den beiden Tea...