Besondere Geste

Engagierter FC Everton-Fan darf Elfmeter schießen

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Monday, 01. August 2022

Quelle: picture alliance / empics | Barrington Coombs

Der FC Everton hat sich mit einer einmaligen Geste bei seinem Fan Paul Stratton bedankt. Stratton wurde zum Dank für sein Engagement für Ukraine-Flüchtlinge im Testspiel gegen Dynamo Kiew eingewechselt und durfte zum Elfmeter antreten.

Besondere Geste für einen besonderen Fan!

Im März hatte Everton-Anhänger Paul Stratton mit seinem freiwilligen Einsatz für ukrainische Kriegsflüchtlinge auf sich aufmerksam gemacht.

Der Brite hatte sich ins Auto gesetzt und sich mit einem Wörterbuch und einigen Vorräten auf den Weg zur polnisch-ukrainischen Grenze gemacht. Dort unterstützte er vier Tage lang Flüchtlinge aus der Ukraine.

Sein heldenhafter Einsatz blieb nicht lange unbemerkt. Im Testspiel seines FC Evertons gegen Dynamo Kiew (3:0) durfte er selbst am Spiel teilnehmen!

Stratton wurde kurz vor Schluss für den englischen Nationalspieler Dele Alli eingewechselt, um zum Elfmeter anzutreten. Den symbolischen Elfer durfte der Fan dann ganz locker und ohne Gegenwehr des Kiew-Keepers verwandeln.

Die Freude über seinen verwandelten, aber nicht-gewerteten Elfmeter kannte keine Grenzen: Paul Stratton rannte zu den Zuschauern, sank auf die Knie und küsste das Everton-Wappen auf seiner Brust!

Und auch die „echten“ Spieler freuten sich mit ihrem Fan über seinen Treffer!

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Digga, die Frage ist bodenlos!“

Zurzeit läuft wieder einmal die Abstimmung zum Jugendwort des Jahres. Kölns Trainer Steffen Baumgart kennt sie scheinbar alle – und muss das auf einer...

Absurde Schwalbe

In der malaysischen Liga kommt es zu einer völlig verrückten Szene. Zunächst tanzt Sunday Afolabi mitten im Spiel durch den Strafraum, bis er dabei „b...