Absoluter Box-Hammer

Usyk bekommt TV-Rechte für Kampf gegen Joshua geschenkt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Tuesday, 09. August 2022

Quelle: picture alliance / dmg media Licensing | Kevin Quigley

Damit seine Landsleute seinen Rückkampf gegen Anthony Joshua sehen können, wollte Box-Weltmeister Oleksandr Usyk die TV-Rechte erwerben. Daraus wurde allerdings nichts, denn die Veranstalter überraschten den Box-Star mit einer großartigen Aktion.

Am 20. August kommt es in Saudi-Arabien zum lang ersehnten WM-Rückkampf zwischen den Box-Superstars Oleksandr Usyk und Anthony Joshua. Dann geht es erneut um die drei Titel der IBA, WBA, WBO.

Und schon vor dem ersten Läuten der Ringglocke folgte nun der erste Box-Hammer!

Damit seine derzeit vom Krieg schwer getroffenen Landsleute den Fight umsonst mitverfolgen können, setzte der ukrainische Titelverteidiger alles daran, die TV-Rechte zu erwerben und kontaktierte daher die Organisatoren.

Doch mit DIESER Antwort der saudi-arabischen Veranstalter hat Usyk bestimmt nicht gerechnet!

Usyk bekommt Rechte geschenkt

Denn anstatt dem Champion eine Menge Geld für die Übertragung abzuknöpfen, schenkten sie ihm einfach die Rechte. Zum Vergleich: Für die TV-Rechte in England zahlte „Sky Sports“ über 30 Millionen Euro.

Der Schwergewichtskampf wird von Usyk nun kostenfrei auf seinem eigenen YouTube-Kanal (Usyk17), dem Streamingdienst „Megogo“ und im ukrainischen Staatsfernsehen „Suspilne“ übertragen.

Box-Fans in Deutschland können den Kampf über DAZN sehen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

F1 braucht „unabhängiges Organ“

Die Formel 1 will in nicht allzu ferner Zukunft vollständig klimaneutral werden, reist im kommenden Jahr aber besonders ausgiebig um den Globus. Sebas...

Skurrile Aktion

Fabio Fognini schlug beim ATP-Turnier in Sofia wutentbrannt einen Ball in Richtung Tribüne. Die Schiedsrichterin reagierte zunächst nicht auf seinen W...

Gefährliches Fotoshooting

Der griechische Fußballprofi Kostas Manolas schließt sich dem Sharjah FC in den Vereinigten Arabischen Emiraten an. Mit einem derart aufregenden Vorst...