Teures Mini-Comeback

Jan Ullrichs Fan-Tour trotz hohem Preis extrem gefragt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Tuesday, 09. August 2022

Quelle: picture alliance / AUGENKLICK/ROTH | ROTH/AUGENKLICK

Der 48-jährige Jan Ullrich feiert ein kleines Tour-Comeback. Bei seinem Projekt „Jan Ullrich Re:Tour22“ bietet der ehemalige Tour-de-France-Sieger seinen Fans an, vier Tage mit ihm durch die französische Provence zu fahren.

Ein Traum für viele Amateur-Radfahrer wird wahr: einmal mit einem Ex-Tour-Sieger Rennradfahren!

Die Sache hat jedoch einen großen Haken – auch wenn Jan Ullrichs Provence-Rundfahrt circa 10.000 Euro günstiger ist als die 2020er-Mallorca-Tour seines früheren Rivalen Lance Armstrong.

Mit sage und schreibe 25.000 Euro pro Person plus Reisekosten ist nämlich auch die Fahrt mit Ullrich alles andere als ein Schnäppchen!

Trotzdem sind bereits alle Plätze der exklusiven Tour ausgebucht!

Neben dem legendären, 1.900 Meter hohen Tour-Berg Mont Ventoux warten auch immerhin fünf Nächte im Superior Hotel, alle Unterkünfte, Mahlzeiten, Fahrräder und natürlich vier Tage lang Radfahren mit Jan Ullrichs Unterstützung auf gut betuchte Hobbyradsportler.

Geleitet wird die „RE:TOUR22“ von ehemaligen Deutschen Meister im Straßenrennen der Amateure, Dirk Baldinger. Die Anforderungen an die Teilnehmer wirken angesichts des steilen Mont Ventoux vielleicht ein wenig optimistisch angesetzt.

Auf Ullrichs Website heißt es dazu lediglich: „Da es sich um eine Radsportveranstaltung handelt, ist Erfahrung erforderlich, aber wir erwarten ein breites Spektrum an Fähigkeiten.“ Generell stehe auch nicht der Wettkampf, sondern das „Networking“ mit anderen Radsport-Enthusiasten im Vordergrund.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

F1 braucht „unabhängiges Organ“

Die Formel 1 will in nicht allzu ferner Zukunft vollständig klimaneutral werden, reist im kommenden Jahr aber besonders ausgiebig um den Globus. Sebas...

Skurrile Aktion

Fabio Fognini schlug beim ATP-Turnier in Sofia wutentbrannt einen Ball in Richtung Tribüne. Die Schiedsrichterin reagierte zunächst nicht auf seinen W...

Gefährliches Fotoshooting

Der griechische Fußballprofi Kostas Manolas schließt sich dem Sharjah FC in den Vereinigten Arabischen Emiraten an. Mit einem derart aufregenden Vorst...