Jordan-Jersey bricht Auktionsrekorde

Michael Jordans Trikot bringt Millionensumme ein

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Monday, 19. September 2022

Quelle: picture-alliance / dpa | afp Vince Bucci

Ein ganz spezielles Trikot des ehemaligen Basketball-Superstars Michael Jordan hat einen neuen Besitzer gefunden. Das legendäre rote Shirt mit der Rückennummer 23 bringt dem Auktionshaus „Sotheby’s“ einen unerwartet hohen Erlös ein.

„The Last Dance“ hat auch nach 24 Jahren nichts von seiner Faszination verloren!

Das Trikot, das Basketball-Legende Michael Jordan bei seinem letzten Titelgewinn mit den Chicago Bulls getragen hat, stellt mit seinem unglaublichen Erlös gleich mehrere Rekorde für die Auktion von Sportgegenständen auf.

Wie das US-amerikanische Auktionshaus „Sotheby’s“ bekannt gab, hat das in New York zur Auktion angebotene Shirt für 10,1 Millionen US-Dollar den Besitzer gewechselt.

Der mittlerweile 59-jährige Michael Jordan trug das Trikot während seines „Last Dance“ in den 1998er-Finals der nordamerikanischen Profiliga NBA gegen die Utah Jazz. Der US-Amerikaner und seine Chicago Bulls hatten die Serie mit 4:2 gewonnen. Es war die sechste und letzte NBA-Meisterschaft der legendären Nummer 23.

Vielleicht auch aufgrund der ebenfalls „The Last Dance“ getauften Netflix-Serie über Jordans letzten NBA-Titelgewinn haben sich die Erwartungen des Auktionshauses an die Versteigerung mehr als erfüllt.

Vorab hatten Experten lediglich mit fünf Millionen Dollar für das Trikot gerechnet. Nach rund 20 Geboten hatte sich der Preis jedoch beim Doppelten eingependelt. Der glückliche neue Besitzer des ikonischen Trikots ist allerdings nicht bekannt.

Teuerstes Sport-Sammlerstück der Welt

Das rote Shirt mit der ikonischen Rückennummer 23 erzielte den höchsten Preis, der je für ein getragenes Basketball- und Sporttrikot bezahlt wurde. Das Bulls-Trikot ist somit auch das wertvollste zur Auktion angebotene Objekt von Michael Jordan.

Zuvor wurden bereits Originalschuhe von Michael Jordan für 1,5 Millionen Dollar versteigert. Es ist jedoch erst das zweite Trikot von Jordans „Last Dance“, welches bei einer Auktion angeboten worden ist.

Mit dem Erlös von 10,1 Millionen Dollar übertrifft das Bulls-Trikot nicht nur locker Kobe Bryants erstes Trikot der Los Angeles Lakers, welches mit 3,7 Millionen Dollar das bislang wertvollste Basketball- und NBA-Jersey war.

Selbst Diego Maradonas legendäres „Die Hand Gottes“-Trikot aus dem Jahr 1986 kann nicht mit dem Jordan-Jersey mithalten. Das Argentinien-Trikot aus dem WM-Viertelfinale gegen England brachte im vergangenen Jahr 8,6 Millionen Dollar ein und wird nun von Michael Jordans Bulls-Shirt als teuerstes Sport-Sammlerobjekt der Welt abgelöst.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

F1 braucht „unabhängiges Organ“

Die Formel 1 will in nicht allzu ferner Zukunft vollständig klimaneutral werden, reist im kommenden Jahr aber besonders ausgiebig um den Globus. Sebas...

Skurrile Aktion

Fabio Fognini schlug beim ATP-Turnier in Sofia wutentbrannt einen Ball in Richtung Tribüne. Die Schiedsrichterin reagierte zunächst nicht auf seinen W...

Gefährliches Fotoshooting

Der griechische Fußballprofi Kostas Manolas schließt sich dem Sharjah FC in den Vereinigten Arabischen Emiraten an. Mit einem derart aufregenden Vorst...