DEL-Premiere bei Eisbären Berlin

Vater und Sohn stehen erstmals gemeinsam auf dem Eis

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Thursday, 22. September 2022

Quelle: picture alliance / Sportfoto Zink / ThHa | Sportfoto Zink / Thomas Hahn

Die Eisbären Berlin haben in dieser Saison zwei „Hördler“ in ihren Reihen. Für Kapitän Frank Hördler und seinen Sohn Eric wird damit ein Traum wahr. Gemeinsam wollen sie um die Meisterschaft in der DEL spielen.

Trotz der Auftaktniederlage gegen Nürnberg (2:4) war es für Frank und Eric Hördler von den Eisbären Berlin ein ganz besonderes Erlebnis: Zum allerersten Mal standen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) Vater und Sohn gemeinsam auf dem Eis!

„Vor Jahren hätte ich nie davon geträumt. Das ist ein Riesending. Mit Erics Premiere in der Liga bin ich zufrieden“, so der 37 Jahre alte Frank Hördler. „Allerdings bin ich auch sein schärfster Kritiker“, gab Hördler Senior zu.

Sein 18-jähriger Sohn Eric war von der Erfahrung extrem begeistert: „Es war ein unbeschreibliches Gefühl, gleich im ersten Ligaspiel mit meinem Vater zusammenzuspielen. Gerne mehr davon.“

Auf dem Eis haben die „Hördler“ ganz verschiedenen Aufgaben. Frank Hördler ist für die Verteidigung zuständig, sein Junior Eric kümmert sich im Sturm um das Toreschießen. „Eric kann auch in der Abwehr spielen“, betonte sein Vater.

Und er darf seinen „alten“ Herrn sogar in der Kabine „Papa“ nennen. „Ich kenne einen Trainer, der seinem Sohn verboten hat, ihn in der Kabine mit Papa anzusprechen. Wir haben aber kein Problem damit“, erklärte Hördler kürzlich in einem Doppel-Interview mit seinem Sohn.

Eishockey hat in der Familie Tradition

Bereits Frank Hördlers Bruder David und sein Vater Jochen spielten erfolgreich Eishockey. Ganze neun DEL-Titel hat Frank Hördler mit den Eisbären Berlin schon errungen – und ist damit Rekordhalter der DEL.

Nach seiner ersten Meisterfeier im Jahr 2005 war sein ältester Sohn Eric acht Monate alt. 17 Jahre später ist Frank Hördler immer noch für die Eisbären Berlin aktiv.

Mit Jonas Hördler, dem jüngsten Sohn des DEL-Routiniers, steht ein weiterer möglicher DEL-Profi aus dem Hause Hördler bereit. Der 14-jährige Verteidiger läuft zurzeit für die U15 der Berliner auf.

Falls auch er es in ein paar Jahren in die erste Mannschaft schafft, wird Frank Hördler wohl nicht mehr als Profi aktiv sein: „Dann müsste ich noch mindestens drei oder vier Jahre weiterspielen. Das ist eine lange Zeit. Ich bin ja nicht ohne Blessuren durch all die Jahre gekommen“, so der Kapitän der Eisbären Berlin.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

F1 braucht „unabhängiges Organ“

Die Formel 1 will in nicht allzu ferner Zukunft vollständig klimaneutral werden, reist im kommenden Jahr aber besonders ausgiebig um den Globus. Sebas...

Skurrile Aktion

Fabio Fognini schlug beim ATP-Turnier in Sofia wutentbrannt einen Ball in Richtung Tribüne. Die Schiedsrichterin reagierte zunächst nicht auf seinen W...

Gefährliches Fotoshooting

Der griechische Fußballprofi Kostas Manolas schließt sich dem Sharjah FC in den Vereinigten Arabischen Emiraten an. Mit einem derart aufregenden Vorst...