„Vollgas Party – das ist das Motto!“

ARD-Korrespondent wird bei Schalte von jubelnden Fans umringt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Tuesday, 20. December 2022

Quelle: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Rodrigo Abd

Nach dem WM-Sieg begann in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires eine grenzenlose Party. Und mitten drin ein ARD-Reporter, der irgendwie versuchte einen Live-Bericht durchzuziehen.

„Völlige Ekstase hier in Argentinien“ – mit diesen Worten begann ARD-Korrespondent Matthias Ebert für den „Weltspiegel“ seinen Lage-Bericht aus Buenos Aires. Unmittelbar nach dem WM-Finalsieg gegen Frankreich versank die argentinische Hauptstadt in einem hellblau-weißen Party-Meer.

Es waren allerdings die letzten Worte, die der Journalist unter halbwegs normalen Umständen in sein Mikrofon schreien konnte. Denn anschließend erschwerten ihm die ausgelassen jubelnden Fans „ein wenig“ die Arbeit. Doch trotz Champagnerdusche, lautstarken Jubel-Schreien und den feiernden Argentiniern zog Ebert seinen Bericht durch – bis es eben nicht mehr ging.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Shreklich genial

Der englische Klub Burnley FC verpflichtet Lyle Foster vom KVC Westerlo verpflichtet. Bleibt nur zu hoffen, dass seine Zeit bei dem Klub genauso märch...

Spektakulärer Auftritt

In rund sechs Monaten beginnt in Australien und Neuseeland die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Jetzt wurde der offizielle Spielball mit einem gr...

Hast Du? Hat er!

Carlo Ancelotti hat eigentlich immer einen Kaugummi im Mund. Das weiß auch ein Fan, der plötzlich selbst Lust auf ein solches bekommt und daher einfac...