Alle wichtigen Infos zur Handball-WM

TV-Übertragung, Spielplan, …

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Tuesday, 10. January 2023

Quelle: picture alliance / Marco Wolf

Vom 11. bis zum 29. Januar wird der neue Handball-Weltmeister gesucht. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Turnier in Schweden und Polen.

Wie sieht der Zeitplan aus?

Vorrunde: 11. - 17. Januar
Hauptrunde: 18. - 23. Januar
Viertelfinale: Mittwoch, 25. Januar
Halbfinale, Spiele um Platz 5 & 8: Freitag, 27. Januar
Finale, Spiel um Platz 3: Sonntag, 29. Januar

Wo wird gespielt?

Die 28. Handball-WM findet in diesem Jahr in Schweden und Polen statt. Erst zum zweiten Mal nach dem Turnier 2019 (in Deutschland und Dänemark) wird die WM von zwei Nationen ausgerichtet. Die Spielorte in Polen sind Plock, Krakau, Danzig und Kattowitz. In Schweden sind Jönköping, Malmö, Kristianstad, Göteborg und Stockholm Austragungsstädte.

Wie ist der Modus?

In der Vorrunde treten wie vor zwei Jahren 32 Teams in acht Vierergruppen an. Die jeweils ersten drei Teams ziehen weiter in die Hauptrunde, wo in vier Gruppen mit jeweils sechs Teams gespielt wird. Für die Viertelfinalspiele qualifizieren sich dann nur die Erst- und Zweitplatzierten.

Auf wen trifft Deutschland in der Vorrunde?

Die DHB-Auswahl trifft in Gruppe E auf Katar, Serbien und Algerien. Bundestrainer Alfred Gislason will hier bereits den Grundstein für eine erfolgreiche WM legen: „Wir wollen die Gruppe gewinnen und die maximale Punktzahl in die Hauptrunde mitnehmen. Wenn man in der Vorrunde patzt, kann man das kaum noch wettmachen.“

Deutschland vs. Katar: 13. Januar, 18 Uhr, ZDF
Deutschland vs. Serbien: 15. Januar, 18 Uhr, ARD
Deutschland vs. Algerien: 17. Januar, 18 Uhr, ZDF

Sollte die deutsche Mannschaft in die Hauptrunde einziehen, sind unter anderem der Olympia-Dritte Norwegen, die Niederlande, Nordmazedonien und Argentinien potenzielle Gegner.

Wer sind die Favoriten?

Vor allem Titelverteidiger Dänemark, Frankreich und Europameister Schweden dürfen sich Hoffnungen auf den WM-Sieg machen. Auch Spanien, Norwegen oder Island wird der ganz große Wurf zugetraut.

Deutschland sieht sich nach einem enttäuschenden Abscheiden bei der letzten WM 2021 (12. Platz) dagegen eher in der Außenseiterrolle. Auch wenn die WM-Generalprobe gegen Island mit einem 33:31-Sieg gelungen ist. „Wir sind nicht in der Position, eine Medaille als Ziel auszugeben, denn wir gehören nicht zu den Favoriten. Wir dürfen nicht träumen, sondern müssen realistisch bleiben und uns auf die Vorrundenspiele konzentrieren“, so Bundestrainer Alfred Gislason. 

Wo wird die WM übertragen?

Sämtliche Spiele der DHB-Auswahl werden von der ARD und dem ZDF übertragen. Eurosport zeigt zusätzlich noch 15 weitere Partien, allerdings ohne deutsche Beteiligung. Der Internetanbieter „sportdeutschland.tv“ zeigt gegen eine Gebühr von 15 Euro sogar alle 112 Spiele.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Shreklich genial

Der englische Klub Burnley FC verpflichtet Lyle Foster vom KVC Westerlo verpflichtet. Bleibt nur zu hoffen, dass seine Zeit bei dem Klub genauso märch...

Spektakulärer Auftritt

In rund sechs Monaten beginnt in Australien und Neuseeland die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Jetzt wurde der offizielle Spielball mit einem gr...

Hast Du? Hat er!

Carlo Ancelotti hat eigentlich immer einen Kaugummi im Mund. Das weiß auch ein Fan, der plötzlich selbst Lust auf ein solches bekommt und daher einfac...