Kooperative Spiele für Gruppen und Klassen

Sportjugend-Fortbildung in Bornheim

Verbandsnews > Sportbund Pfalz Veröffentlicht am Mittwoch, 27. März 2019

Quelle: picture alliance/Presse-Bild-Poss

Beim kooperativen Spiel spielen die Beteiligten nicht gegeneinander, sondern miteinander und kooperieren. Ziel ist das gemeinsame Gewinnen.

Die Grundidee bei kooperativen Sportspielen ist also das Miteinander und das Gemeinschaftsgefühl, das Kooperation und Vertrauen voraussetzt. Kooperation, Kommunikation und Teamfähigkeit sind auch wichtige Schlüsselqualifikationen für Jugendliche im Hinblick auf Beruf und Leben. Durch das gemeinsame Erarbeiten und Finden von Lösungsansätzen und -möglichkeiten in der Gruppe, können diese Qualifikationen interaktiv geübt und trainiert werden. Durch die Selbsterfahrung und den Austausch in der Gruppe sollen die Teilnehmer geschult werden, Ideen und Anregungen für die Arbeit in Schule und Verein zu entwickeln.

Die Sportjugend Pfalz bietet am 13. April (9 – 12.45 Uhr), eine Fortbildung mit Katrin Dreher, Erlebnispädagogin und Erzieherin, in Bornheim an. Übungsleiter, Jugendleiter, Betreuer mit und ohne Lizenz, Jugendliche ab 14 Jahren und Erzieher können an diesem Tag alles rund um das Thema "Kooperative Spiele" lernen. Die Teilnahme kostet 15 €. 

Anmeldungen und Infos

Sportjugend Pfalz
Paul-Ehrlich-Str. 28 a, 67663 Kaiserslautern
0631. 34112-52
[email protected]
www.sportjugend-pfalz.de

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Ruht in Frieden und habt Spaß im Himmel“

Die Sportwelt hat mit einer emotionalen Zeremonie im Staples Center in Los Angeles Abschied von Kobe Bryant (†42) sowie seiner Tochter Gianna (†13) ge...

Fans rasten am TV komplett aus

Das Istanbul-Derby zwischen Fenerbahce und Galatasaray elektrisiert die Fans beider Teams. Aber nicht nur die Anhänger im Stadion fiebern mit. Auch di...