Peinliche Ecke

Paulo Dybalas Eckstoß kullert nach wenigen Metern ins Toraus

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Tuesday, 09. August 2022

Quelle: picture alliance / Action Plus | AllShotLive

Der AS Rom um Star-Neuzugang Paulo Dybala hat beim finalen Testspiel gegen Shakhtar Donetsk eigentlich vollkommen überzeugt. Wäre da nicht dieser eine kuriose Eckball von Dybala, bei dem wirklich alles schiefging.

Die vielleicht mieseste Ecke aller Zeiten geht auf das Konto von Paulo Dybala!

Im Testspiel gegen den ukrainischen Erstligisten Shakhtar Donetsk gab sich der von José Mourinho trainierte AS Rom überhaupt keine Blöße und siegte souverän mit 5:0.

In der vierten Minute war der 28-jährige Dybala allerdings nicht ganz auf der Höhe. Zu einem Eckball von der linken Seite trat der Linksfuß an, traf aber statt des Balls primär den Rasen.

Der Eckstoß des Argentiniers schaffte es dadurch nicht einmal, überhaupt bis zum Strafraum zu kommen! Der fast schon bemitleidenswerte Ball kullerte nur wenige Meter von Dybala entfernt ins Toraus.

Die zweifellos überzogenen Häme ließ natürlich nicht lange auf sich warten. Den Clip des missglückten Eckballs kommentierte ein Twitter-Nutzer mit Blick auf den euphorischen Empfang des Argentiniers wie folgt: „Dybala wurde von der ganzen Stadt Rom begrüßt, nur um eine der schlechtesten Ecken, die man je gesehen hat, zu treten.“

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

F1 braucht „unabhängiges Organ“

Die Formel 1 will in nicht allzu ferner Zukunft vollständig klimaneutral werden, reist im kommenden Jahr aber besonders ausgiebig um den Globus. Sebas...

Skurrile Aktion

Fabio Fognini schlug beim ATP-Turnier in Sofia wutentbrannt einen Ball in Richtung Tribüne. Die Schiedsrichterin reagierte zunächst nicht auf seinen W...

Gefährliches Fotoshooting

Der griechische Fußballprofi Kostas Manolas schließt sich dem Sharjah FC in den Vereinigten Arabischen Emiraten an. Mit einem derart aufregenden Vorst...