Hamilton bald Musik-Star?

Formel-1-Star feiert musikalisches Debüt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 05. Juli 2018
Lewis Hamilton

Quelle: Mark Thompson / Getty Images

Lewis Hamilton gibt neuerdings auch musikalisch Vollgas. Der 4-fache F1-Weltmeister kooperierte mit niemand geringerem als Christina Aguilera für einen ihrer neuen Songs!

Er ist einer der besten Formel-1-Piloten aller Zeiten, 4-facher Weltmeister und einer der größten Stars im Motorsport. Doch in Zukunft könnte Lewis Hamilton auch im Musikbusiness zu einem der größten Hits werden!

Schon lange Zeit ist bekannt, dass sich der Brite neben der Rennsport-Königsklasse vor allem für Musik interessiert und auch ordentlich Zeit dafür investiert. Hamilton beherrscht mehrere Instrumente, am Klavier oder an der Gitarre macht dem 33-Jährigen so schnell niemand etwas vor. Auch gesanglich ist er nun anscheinend bereit, sich selbst im Musikbusiness zu etablieren. Denn wie ein Insider der englischen Zeitung „The Sun“ erklärte, hat sich LH44 endlich getraut seinen ersten Track aufzunehmen, und das gleich zusammen mit niemand geringerem als Christina Aguilera!

Künstlername XNDA

Auf ihrem neuem Album „Liberation“ soll Hamilton als Feature zu hören sein. „Lewis hat immer mal wieder online seinen Gesang angekündigt, aber das ist jetzt das erste Mal, dass seine Stimme in einem offiziellen Song zu hören ist. […] Er hat Jahre damit zugebracht, seinen eigenen Gesangsstil zu entwickeln, aber jetzt fühlt er sich fast bereit, als Künstler durchzustarten”, erklärte die nicht näher genannte Quelle der Zeitung.

Beim ersten Blick auf die Trackliste fehlt der Name Hamilton allerdings. Doch wer bei dem Lied „Pipe“ genauer hinschaut, sieht, dass Aguilera diesen mit einem Künstler namens „XNDA“ singt. Und dieser mysteriöse Künstler ist tatsächlich Hamilton!

Hier geht es direkt zum Track, ab Minute 2:40 ist Hamilton zu hören!

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Aus Sky wird Ineos

Das Team Sky, das seit Jahren den Radrennsport dominiert, ist verkauft worden und wird ab Mai als Team Ineos starten. Ineos-Gründer Sir Jim Ratcliffe...

60.000 Fans beim Frauenfußball

60.739 Zuschauer. Dieser Weltrekord im Frauenfußball gelang im Madrider Estadio Metropolitano beim Spiel zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona...

Kenneth To ist tot

Australiens früherer WM-Medaillen-Gewinner Kenneth To ist im Alter von 26 Jahren im Krankenhaus gestorben, nachdem er sich beim Schwimm-Training unwoh...