Football-Star sorgt für Eklat

Stinkefinger gegen eigenes Team

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 01. Oktober 2018

Quelle: Norm Hall / Getty Images

Football-Spieler Earl Thomas von den Seattle Seahawks hat für einen handfesten Skandal gesorgt. Nach einer Verletzung zeigte er seiner eigenen Mannschaft den Mittelfinger.

War das schon der große Knall zum Ende? Der mit seinem Team im Clinche liegende Seahawks-Verteidiger Earl Thomas hat mit einer obszönen Geste den Zorn seines Teams und zahlreicher Fans auf sich gezogen. Im Spiel gegen die Arizona Cardinals verletzte sich der Star-Spieler zunächst ohne Fremdeinwirkung am Knie und musste deswegen vom Platz gefahren werden.

Hier passierte es dann: Als er an der Seitenlinie entlang der Bank der Cardinals vorbeifuhr, sprachen ihm zahlreiche Arizona-Spieler Trost und Mut aus, klopften ihm aufmunternd auf die Schulter. Doch Thomas hatte nur Augen für „seine“ Seahawks Bank, hob den rechten Arm und strecke seinen Mittelfinger in die Höhe!

Abschied aus Seattle wohl besiegelt

Dass Thomas aufgrund dieser Szene mit einer saftigen Geldstrafe rechnen muss, dürfte ihn recht wenig interessieren. Viel schlimmer allerdings, ist das, was sein Trainer im Anschluss an die Partie verkündete. Der Star-Verteidiger habe sich einen Beinbruch zugezogen!

Damit dürfte wohl auch klar sein, dass der Starverteidiger sein letztes Spiel im Trikot des Super-Bowl-Siegers von 2014 absolvierte. Der 29-Jährige geht in sein letztes Vertragsjahr und hatte bereits vor der Saison öffentlich klar gemacht, dass er gerne einen neuen besser dotierten Vertrag haben wolle. Da die Seahawks allerdings stur blieben und ihm kein neues Angebot machten, trat Thomas kurzzeitig sogar in Streik.

Die schwere Verletzung dürfte seine Situation im kommenden Free-Agent-Markt allerdings kaum verbessert haben.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Kontrollierte Pyro bald legal?

Gibt es bald legale Pyrotechnik in deutschen Stadien? Dafür will sich zumindest der HSV stark machen. Dafür sprach sich Klubchef Bernd Hoffmann aus.

Grünes Licht für Pyro-Experiment

Experiment geglückt! Die in Dänemark entwickelte „kalte“ Pyro-Technik erhielt nun ein Gütesiegel. Die ersten Tests in den Stadien stehen somit kurz be...