Spiel kurz vor dem Abbruch

Spielerin steht plötzlich alleine auf dem Feld

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 23. Oktober 2018

Quelle: Gabarrella fotograf / Shutterstock.com (Symbolbild)

Kuriose Szene in der Frauen-Handball-Bundesliga! Beim Spiel in Halle-Neustadt stand eine Spielerin der Gastgeber plötzlich ganz alleine für ihr Team auf dem Feld.

Das hat es in der Handball-Welt wohl auch noch nicht gegeben! Beim Spiel zwischen Union Halle-Neustadt und den Bad Wildungen Vipers wurden kurz vor Schluss gegen die Gastgeberinnen gleich fünf Zwei-Minuten-Strafen innerhalb kürzester Zeit vergeben. Trainerin Tanja Logvin protestierte zwar auf’s Heftigste, doch es half alles Nichts. Rückraumspielerin Sophie Lütke stand für rund 30 Sekunden als einzig verbliebene Feldspielerin auf dem Feld. Unglaublich: Nachdem Halle zumindest wieder zwei Feldspielerinnen zur Verfügung standen, schaffte es Lütke tatsächlich ein Tor zu werfen!

„Ich habe so etwas noch niemals gesehen. Das war schon ein bisschen extrem“, sagte Halles Spielerin Emilia Galinska im Anschluss an die Partie, die die Gäste aus Bad Wildungen klar mit 39:26 für sich entschieden.

Hier seht ihr die kuriose Szene im Video.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Borchert neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe RLP

Der für den Leistungssport zuständige Vizepräsident des Landessportbundes, Jochen Borchert, ist neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe Rheinland-P...

Sport-Inklusionslotsen-Projekt stößt auf Anklang

Menschen mit Behinderung die Teilhabe am organisierten Sport zu ermöglichen, regionale Netzwerke und Angebote auszubauen und verbesserte Kommunikation...