Kanté will keine Steuertricks

Chelsea-Star verweigerte Steuertricks des Klubs

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 15. November 2018

Quelle: Jan Kruger / Getty Images

N’Golo Kanté weigerte sich bei seinem Wechsel nach London anscheinend, Steuertricks seines neuen Klubs anzunehmen. Das berichtet der Spiegel im Zuge seiner neusten Football-Leaks-Enthüllungen.

Der französische Weltmeister soll bei seinem Wechsel von Leicester City zum FC Chelsea demnach darauf bestanden haben, seine Bild- und Vermarktungsrechte („Image Rights“) nicht an Offshore-Unternehmen mit Sitz in einem Steuerparadies abzutreten. Dies hätte den „Blues“ und auch dem Mittelfeld-Profi wohl große Steuer-Einsparungen gebracht. Kanté soll aus Angst vor Ermittlungen allerdings abgesagt haben.

Modell in England Gang und Gäbe

Die Chelsea-Verantwortlichen wollten 20 Prozent des Gehalts über ein Unternehmen zahlen, welches extra für die Vermarktung der Image Rights gegründet wurde. Kanté soll sich jedoch geweigert haben, eine solche Firma zu gründen und verzichtete damit auf eine jährliche Ersparnis eines hohen sechsstelligen Betrags. Stattdessen wollte er fünf Millionen Euro Gehalt ohne die Abtretung seiner Rechte haben.

In der Premier League soll dieses Modell Steuern und Sozialabgaben zu sparen durchaus gängig sein. Teile der Gehälter werden als Vermarktungsrechte deklariert und von den Klubs an Unternehmen in Steuerparadiesen wie Luxemburg oder den Arabischen Emiraten bezahlt. Damit fällt ein deutlich geringerer Steueransatz an.

Kante will „ganz normal“ seine Steuern bezahlen

Es dauerte wohl bis zum 6. Dezember 2017 bis sich Kanté und Chelsea geeinigt hatten. Der Franzose gründete eine Offshore-Firma, allerdings mit Sitz in England und damit auch mit dem regulären Steuersatz.

So bezahlt der 27-Jährige wie jeder normale Arbeitnehmer seine Steuer in dem Land, in dem er auch arbeitet und wird damit definitiv nicht in den Fokus der englischen Finanzbehörden kommen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Mainzer Spiel der Herzen 2018

Beim vorletzten Heimspiel des Jahres veranstaltet der FSV Mainz 05 erneut das „Spiel der Herzen“ zugunsten von wohltätigen Einrichtungen.

Verdrängt Spongebob Maroon 5 beim Super Bowl?

Sehen wir beim Super Bowl 53 etwa Kultzeichentrickfigur Spongebob Schwammkopf und seine Freunde aus Bikini Bottom? Eine kuriose Petition könnte dafür...

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?