Kasache fliegt über Werbebande

Heftiger Trainings-Zwischenfall in Innsbruck

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 03. Januar 2019

Quelle: Jakob Gruber / AFP / Getty Images

Der kasachische Skispringer Sabirzhan Muminow ist bei der Vierschanzentournee gegen eine Bande im Auslauf geprallt und anschließend kopfüber über diese gestürzt.

Der 24-Jährige hatte den leicht ansteigenden Auslauf beim ersten Trainingssprung in Innsbruck am Donnerstag unterschätzt und schlug beinahe ungebremst mit den Füßen ein.

Muminow hat sich bei dem unglücklichen Zusammenprall so sehr verletzt, dass er beim zweiten Trainingssprung nicht an den Start ging.

(dpa)

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Aus Sky wird Ineos

Das Team Sky, das seit Jahren den Radrennsport dominiert, ist verkauft worden und wird ab Mai als Team Ineos starten. Ineos-Gründer Sir Jim Ratcliffe...

60.000 Fans beim Frauenfußball

60.739 Zuschauer. Dieser Weltrekord im Frauenfußball gelang im Madrider Estadio Metropolitano beim Spiel zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona...

Kenneth To ist tot

Australiens früherer WM-Medaillen-Gewinner Kenneth To ist im Alter von 26 Jahren im Krankenhaus gestorben, nachdem er sich beim Schwimm-Training unwoh...