Das sind die neuen Trikots für die WM 2019

Damit kann man den Titel holen

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Dienstag, 12. März 2019

Quelle: DFB

Am Freitag 08. März wurde vom DFB und adidas das neue Trikot für die Frauen Fußball WM 2019 in Frankreich vorgestellt. Linn Sickert, Designerin bei adidas Football, beschreibt es wie folgt: "Spiegelt die Werte der Mannschaft wider"

Modern und traditionell zugleich: das Design erinnert an die Trikots der EM 1989 und dennoch wirken sie dynamischer. Bedeutendstes Merkmal ist die berühmte Brustgrafik in den Farben schwarz-rot-gold. Diese legenäre Flaggengrafik wurde mit neuen, digitalen Filtern bearbeitet und mit horizontalen Linien erweitert, sodass sie attraktiv und wegweisend aussehen.

An den Erfolg dieser EM angeknüpft, soll die Nationalmannschaft mit Stolz bei der im Juni startenden WM (07. Juni - 07. Juli) antreten. Dieses Turnier gilt als der Durchbruch im Deutschen Frauenfußball. Nicht nur große Erfolge, wie sieben weitere EM-Tiel und zwei WM-Titel, sondern auch Ansehen und Akzeptanz folgten.

Melanie Leupolz im neuen weißen Heimtrikot (Quelle: adidas)

Zum ersten Mal wird das neue Trikot im Länderspiel gegen Schweden am 6. April (ab 13.45 Uhr, live in der ARD) in Solna getragen.

"Mit welcher Detailbesessenheit die Designer das Jersey entworfen haben, ist beeindruckend", so Nationalspielerin Melanie Leupolz vom FC Bayern München. "Die Grafik und die Farben auf der Brust erinnern an die Trikots, mit denen die Frauen 1989 und die Männer 1990 große Turniere gewonnen haben - ein gutes Omen für unsere bevorstehende Aufgabe in Frankreich." 

Das Auswärtstrikot in weinrot gehalten. (Quelle: adidas)

Vervollständigt wird das Trikot durch schwarze Hosen und weiße Stutzen - klassische Nationalmannschaftsfarben. Das Auswärtstrikot ist weinrot, die Torhüterinnen spielen in blauen Outfits.

Großes Ziel für die WM in Frankreich ist der Titelgewinn.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Aus Sky wird Ineos

Das Team Sky, das seit Jahren den Radrennsport dominiert, ist verkauft worden und wird ab Mai als Team Ineos starten. Ineos-Gründer Sir Jim Ratcliffe...

60.000 Fans beim Frauenfußball

60.739 Zuschauer. Dieser Weltrekord im Frauenfußball gelang im Madrider Estadio Metropolitano beim Spiel zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona...

Kenneth To ist tot

Australiens früherer WM-Medaillen-Gewinner Kenneth To ist im Alter von 26 Jahren im Krankenhaus gestorben, nachdem er sich beim Schwimm-Training unwoh...