Arsenal-Stars mit genialer Aktion

Iwobi und Guendouzi von Fans gefeiert

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 13. März 2019

Quelle: picture alliance / empics

Arsenal London gewinnt dank eines Treffers von Pierre-Emerick Aubameyang mit 2:0 gegen Manchester United. Doch für die Aktion des Spiels sorgen seine Teamkollegen Alex Iwobi und Matteo Guendouzi. Und das obwohl sie nicht einmal auf dem Platz stehen …

Die „Gunners“ haben derzeit gut lachen! Durch den 2:0-Triumph gegen Manchester United sprangen die Londoner wieder auf Rang vier in der Tabelle der Premier League und überholten die „Red Devils“ im Kampf um die Champions-League-Plätze.  Der ehemalige Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang sicherte mit einem verwandelten Elfmeter in der 69. Minute den Sieg für die Londoner.

„Duckt Euch! Duckt Euch!“

Nach einem Foul im Strafraum von United-Profi Fred an Lacazette, trat der Gabuner als Schütze an. Klar, dass man als Fan im Stadion diesen wichtigen Moment natürlich bestmöglich sehen möchte. Für ein paar Anhänger der „Gunners“ in der ersten Reihe des Emirates Stadions war das allerdings nicht möglich. Der kuriose Grund: Die Auswechselspieler Alex Iwobi und Matteo Guendouzi machten sich an der Seitenlinie warm und standen genau im Blickfeld der Fans!

Für die Fans allerdings kein Problem. Kurzerhand rufen sie einfach ob „Alex“ und sein Teamkollege sich nicht einfach mal ducken könnten.

Die beiden Arsenal-Profis hörten die Fans offenbar, legten sich tatsächlich hin und vertrieben den Fans mit einer kleinen Show-Einlage sogar noch die Zeit bis zur Ausführung des Elfers.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Aus Sky wird Ineos

Das Team Sky, das seit Jahren den Radrennsport dominiert, ist verkauft worden und wird ab Mai als Team Ineos starten. Ineos-Gründer Sir Jim Ratcliffe...

60.000 Fans beim Frauenfußball

60.739 Zuschauer. Dieser Weltrekord im Frauenfußball gelang im Madrider Estadio Metropolitano beim Spiel zwischen Atlético Madrid und dem FC Barcelona...

Kenneth To ist tot

Australiens früherer WM-Medaillen-Gewinner Kenneth To ist im Alter von 26 Jahren im Krankenhaus gestorben, nachdem er sich beim Schwimm-Training unwoh...