David Beckham bekommt Horror-Statue

Komiker James Corden legt Superstar rein

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Mittwoch, 13. März 2019

Quelle: picture alliance / empics

David Beckham wurde von seinem Ex-Club L.A. Galaxy mit einer Statue vor dem Heimstadion geehrt. Doch bei der inoffiziellen Enthüllung war der Superstar entsetzt über das, was da enthüllt wurde. Was er nicht wusste: Komiker James Corden spielte ihm einen Streich.

Das Aufsehen um die Büste von Cristiano Ronaldo, die vor nicht allzu langer Zeit enthüllt wurde, nutzte Komiker und Moderator James Corden als Aufhänger, um David Beckham so richtig auf den Arm zu nehmen. 

Corden ließ eine Fake-Statue des Engländers anfertigen, die mit David Beckham nicht viel gemeinsam hatte. Bei der Enthüllung im privaten Rahmen konnte Beckham nicht fassen, was er da sah. Die Statue hat neben einem komischen Körperbau auch ein überdimensioniertes Hinterteil und ein Gesicht, das mit dem von Beckham garnichts zu tun hat. 

Beckham reagierte schockiert und entgeistert und versuchte, den "Künstler" zu beeinflussen: "Schau dir meine Augen und mein Kinn an. Ich sehe keine Möglichkeit, wie das vor das Stadion kommen kann." Dann klärte Corden die Situation aber irgendwann auf und erlöste den Engländer.

 

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Dart macht sich gut im Verein“

Dart ist im Kommen! Im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft spricht Michael Sandner, Präsident des Deutschen Dartverband (DDV) im Interview mit vereins...

Satteldiebe trüben Stimmung in Ladenburg

Bei einem Springturnier in Ladenburg verschafften sich Diebe Zugang in ein Stallzelt und klauten mehrere hochwertige Sättel. Der Schaden geht in die t...

Skurrils Geständnis von Ex-Basketballstar: „Habe Dopingtest mit Fake-Penis gemacht“

Ex-Basketballstar Lamar Odom erklärt in seiner Autobiografie, wie er vor einigen Jahren einen Drogentest für die Olympischen Spiele bestand: mit einem...