Wer holt den ersten Titel?

Premiere des eNations Cup steigt an diesem Wochenende

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Samstag, 13. April 2019

Quelle: picture alliance/Andreas Arnold/dpa

40 Spieler aus 20 Ländern werden heute und morgen beim ersten eNations Cup in London an den Start gehen.

Die eSportler Michael „MegaBit“ Bittner und Mohammed „MoAuba“ Harkous von Werder Bremen wollen beim ersten Turnier mit der deutschen Nationalmannschaft den Titel beim eNations Cup. Ende März waren die beiden vom Deutschen Fußball-Bund ausgewählt worden und selbstbewusst peilen sie jetzt nichts anderes als den Titel an: „Es ist neben der Einzel-WM das Turnier des Jahres. Es ist das erste Mal, dass man eine Nation vertreten darf. Das macht uns super stolz“, sagt Bittner dem „Sport-Informations-Dienst“ und fügt weiter hinzu: „Wir wollen zeigen, dass unsere Nominierung gerechtfertigt ist, wir wollen Deutschland stolz machen. Dafür werden wir alles geben.“

Der eNations Cup wird im Davis-Cup-Format gespielt. Pro Begegnung gibt es ein Duell jeweils auf PlayStation und Xbox sowie ein Zwei gegen Zwei, was den Deutschen in die Karten spielt, denn die beiden kennen sich und ihre Spielweise durch das gemeinsame Auftreten in der Virtuellen Bundesliga sehr genau.  

Um aber tatsächlich den Pokal in die Höhe zu recken, muss erst einmal die schwierige Gruppenphase überstanden werden. Mit Norwegen, Schweden, Argentinien und Brasilien haben die Deutschen eine schwere Gruppe erwischt, was Bittner aber nicht schlimm findet: „Es ist gut, gleich an Tag eins gefordert zu werden. Je früher wir auf Temperatur sind, desto besser wird das Turnier laufen.“ 

Als Turnier-Favoriten gelten England, Saudi-Arabien und Frankreich. Neben einem Preisgeld in Höhe von 100.000 US-Dollar gibt es wichtige Weltranglisten-Punkte für die Qualifikation zur Einzel-WM im Sommer zu gewinnen. Der eNations Cup wird im Fernsehen übertragen. Der neue Livestream-Sender „eSports1“ (kostenpflichtig) ist am Samstag und Sonntag jeweils ab 10 Uhr live dabei. Eine Zusammenfassung strahlt Haupt-Sender „Sport1“ am Sonntag ab 20.45 Uhr aus.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

„Den hätte ich auch gemacht“ - Roma-Fan nimmt Mund zu voll und blamiert sich

Ein Fan des AS Rom kommentiert ein Facebook-Video. Daraufhin lädt der italienische Erstligist den Fan ins Stadio Olimpico ein, sein Können unter Bewei...

Van der Vaart wirft jetzt Pfeile

Unter anderem beim HSV begeisterte er die Fußballfans. Nun wechselt Rafael van der Vaart zu einer anderen Sportart: dem Darts.

Tolle Unterstützung für unsere Topathleten

Sie sind leuchtende Vorbilder in einer Zeit, in der es so wahnsinnig viele Vorbilder nicht mehr gibt: Die Rede ist von den Angela Maurers, Michel Adam...