Mega-Strafe für Trikotjubel

Der AC Mailand muss 86.000 Euro zahlen

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Montag, 22. April 2019

Quelle: picture alliance/Sportphoto24

Tiemoeu Bakayoko und Franck Kessie vom AC Mailand haben mit ihrem provokanten Trikot-Jubel für mächtig Aufsehen und eine hohe Strafe gesorgt.

86.000 Euro muss der AC Mailand für den provokanten Trikot-Jubel seiner beiden Spieler bezahlen. Die Mailänder haben die Strafe akzeptiert und sich zu einer sofortigen Zahlung bereit erklärt, worauf die Sumem um ein Drittel gemindert wurde. 

Die Strafe wurde für eine Jubel-Geste nach dem 1:0-Sieg gegen Lazio Rom verhängt. Bakayoko und Lazio-Verteidiger Francesco Acerbi tauschten ihre Trikots. Bakayoko und Siegtorschütze Kessie präsentierten daraufhin das Trikot als Trophäe den Fans. 

Im Vorfeld der Partie stichelte Acerbi, dass es zwischen beiden Teams gar keinen Vergleich geben könne, weil Lazio schlicht besser sei. Bakayoko reagierte mit einem Tweet: „Okay Acerbi, wir sehen uns am Samstag“.

Nach dem Spiel wiederum meldete sich Acerbi ebenfallls auf Twitter zurück: „Ich bedaure es, mein Trikot getauscht zu haben, um die Sache zu beenden. Denn Hass zu schüren, hat nichts mit Sport zu tun, sondern ist ein Zeichen der Schwäche.“ 

Die beiden Sündenböcke meldeten sich später kleinlaut und bezeichneten die Aktion als Scherz.  Im offiziellen Statement des AC Mailand ist zu lesen, dass der Vorfall „ohne Spott“ und vor allem „ohne aggressive oder unsportliche Absichten“ einzuordnen sei. 

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Skurrils Geständnis von Ex-Basketballstar: „Habe Dopingtest mit Fake-Penis gemacht“

Ex-Basketballstar Lamar Odom erklärt in seiner Autobiografie, wie er vor einigen Jahren einen Drogentest für die Olympischen Spiele bestand: mit einem...

Manni Burgsmüller ist tot

Manfred "Manni" Burgsmüller ist überraschend im Alter von 69 gestorben. Der frühere Bundesliga-Torjäger ist der Rekordtorschütze von Borussia Dortmund...

Niki Lauda ist tot

Der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist tot. Der Österreicher starb im Alter von 70 Jahren. Berühmt wurde er vor allem durch seinen schweren...