Zwei Herzinfarkte: Schiedsrichter stirbt auf dem Rasen!

Er bekam während des Spiels einen Herzinfarkt

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 23. Mai 2019

Quelle: picture alliance / dpa (Symbolbild)

Schock im südamerikanischen Fußball! Während eines Erstliga-Spiels in Bolivien bricht der Schiedsrichter zusammen. Wenige Zeit später verstirbt er im Krankenhaus.

Traurige Nachricht aus El Anto in Bolivien! In der 47. Minute des Spiels Always Ready und Oriente             Petrolero fängt Schiedsrichter Victor Hugo Hurtado auf einmal an zu taumeln, bricht schließlich zusammen und bleibt regungslos auf dem Rasen liegen.

Sofort eilen ihm die Mannschaftsärzte und Spieler zur Hilfe, versuchen ihn mit Sauerstoffflaschen zu behandeln. Per Krankenwagen wird der 31-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Doch in der Notaufnahme verstirbt der Schiedsrichter.

Wenig später erklärt Eric Kosziner, Mannschaftsarzt von Always Ready, dass Hurtado an einem Herzstillstand in Folge zweier erlittener Herzinfarkte gestorben sei. Den ersten habe er auf dem Feld gehabt, den zweiten als er im Krankenhaus angekommen sei.

Einen Zusammenhang mit der extremen Höhe des Austragungsort El Alto (das Municipal Stadion liegt etwa 3.900 Meter über dem Meeresspiegel und ist damit eines der am höchstgelegenen Stadien weltweit) und dem Herzinfarkt des Schiedsrichters, kann nicht ausgeschlossen werden. Allerdings betonte Always Ready-Präsident Fernando Costa Efe, dass es „zu früh“ sei das als Ursache anzuführen. Außerdem sei es „unklug“ eine Schlussfolgerung zu ziehen, da Hurtado direkt vor dem Spiel keinerlei Anzeichen auf schlechtes Befinden gezeigt habe.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Fußballer nutzt Gold Cup zur Flucht

Yasmani López aus Kuba (Rückennummer 4) war einer der Erfahrensten im Kader seines Heimatlandes. Nun hat er seine Teilnahme am Gold Cup in den USA gen...

Spieler macht Jagd auf Schiedsrichter

Bei einem Amateur-Fußballspiel in der Kreisliga in Duisburg kam es zu grauenvollen Szenen: Spieler und Trainer der Heimmannschaft machten Jagd auf die...

Artikel 14.1.1 soll Vettel helfen

Ferrari bleibt hartnäckig: Nach der Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel beim Rennen in Montréal nutzt der italienische Formel-1-Rennstall weitere Mittel...