Halbfinale statt Party auf Ibiza: Tennis-Star verpasst eigenen Junggesellenabschied

Wimbledon-Halbfinale statt Party auf Ibiza

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 11. Juli 2019

Quelle: picture alliance / abaca

Roberto Bautista Agut steht in Wimbledon erstmals in seiner Karriere im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers. Ein Erfolg, der nun allerdings private Terminprobleme mit sich bringt.

Am Freitag steht für Tennis-Profi Roberto Bautista Agut das wahrscheinlich größte Match seiner bisherigen Karriere an. Im Halbfinale von Wimbledon trifft der Spanier auf den Titelverteidiger und Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic. Eine echte Mammut-Aufgabe! Doch dass Bautista Agut überhaupt in der Runde der letzten vier steht, damit hätte wohl niemand gerechnet. Selbst der 31-Jährige selbst nicht!

Center-Court statt Ibiza

Denn wie Agut auf der Pressekonferenz nach seinem Viertelfinal-Sieg erzählte, wollte er an diesem Wochenende eigentlich seinen Junggesellenabschied auf der Party-Insel Ibiza feiern. „Es war bereits alles organisiert“, sagte Agut nach seinem Triumph gegen den Argentinier Guido Pella.

Sechs seiner Freunde seien auch schon vor Ort, aber für den Spanier fühle es sich trotzdem „besser an hier zu sein“, so der Spanier.

Immerhin: Zu seinem Halbfinal-Match planen seine Freunde wohl nach London zu fliegen.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Neuer Rekord beim FWD im Sport

Eine neue Rekordzahl vermeldet der Landessportbund: Erstmals sind mehr als 110 Freiwillige in Sportvereinen und Sportverbänden in Rheinland-Pfalz täti...

E-Sport: konstruktiv-kritisch diskutiert

"Ich sehe keinen Grund dafür, jetzt zu sagen ‚es muss jetzt was passieren‘. Der Druck, der gerade da aufgebaut wird, kommt aus der Industrie, mit ihre...

Auf offener Straße erschossen

Der frühere Profifußballer Kelvin Maynard ist in Amsterdam getötet worden. Zwei Männer auf einem Motor-Scooter hatten das Feuer auf den fahrenden Wage...