Highschool-Coach aus skurrilem Grund gesperrt

Football-Team ist einfach zu erfolgreich

Sportnews > Für Zwischendurch Veröffentlicht am Donnerstag, 07. November 2019

Quelle: picture alliance / Icon SMI

Der amerikanische Highschool-Football-Coach Robert Shaver wurde für ein Spiel gesperrt. Der kuriose Grund: Sein Team ist einfach zu erfolgreich!

Wie die Tageszeitung „Newsday“ berichtet, wurde Shaver, Coach der Plainedge High School aus Long Island, für ein Spiel gesperrt. Grund dafür sei, dass er mit seiner Mannschaft einfach zu erfolgreich sei. Die Regeln des Bezirks besagen, dass, sobald ein High-School-Team mit mehr als 42 Punkten Vorsprung gewinnt, sich der Coach vor einem Komitee erklären muss.

Zuvor gewann Shaver mit seinem Team mit 61:13 gegen die Schule aus South Side. Trotz einer beruhigenden 35-Punkte-Führung ließ er im letzten Viertel seine Stammformation weiterspielen. Das Komitee entschied nun erstmals seit Einführung der Regel vor drei Jahren, dass ein Coach bestraft wird.

In ihren vorherigen drei Spielen hielten sich die „Red Devils“ aus Long Island noch an die Regel. Mit deutlichen 49:7, 42:0 und 42:0 besiegten sie ihre Gegner. „Ich möchte daraus keine größere Geschichte machen, als sie es ohnehin schon ist", kommentierte Shaver seine Strafe in der „New York Times“.

Artikel Teilen

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?

Auf den Sportplatz. Fertig. Los.

vereinsleben.de und Lotto Rheinland-Pfalz präsentieren Euch die Sporthighlights am Wochenende. Was ist auf den rheinland-pfälzischen Sportplätzen los?